In Italien viel Geld für Renten

Tipp | 22. November 2019

Alters- und Hinterbliebenenleistungen machen in nahezu allen Mitgliedstaaten der EU den Großteil der Leistungen für den Sozialschutz aus – im Durchschnitt 46% an den gesamten Sozialleistungen im Jahr 2017, meldet EUROSTAT.

Der Anteil der Alters- und Hinterbliebenenleistungen an den Gesamtleistungen war in Griechenland (63%), Portugal und Italien (je 58%), Rumänien und Zypern (je 56%) am höchsten und in Irland (34%), Deutschland und Dänemark (39%) und Luxemburg (40%) am niedrigsten.