Tod eines Dogmas

Tipp | 08. Juni 2016

Ausgerechnet der Internationale Währungsfonds ruft das Ende des Neoliberalismus aus – und was kommt jetzt? Von Mark Schieritz („Die Zeit“, 2. Juni 2016).

Kernaussage: „Es wäre aber falsch, das Scheitern des Neoliberalismus mit einem Scheitern der Marktwirtschaft gleichzusetzen. Gescheitert ist eine spezielle Form der Marktwirtschaft, die auf gesellschaftliche Belange keine Rücksicht nimmt.“