Foto: Fotolia

Wellbeing braucht HR-Strategien

Tipp | Arbeitnehmer*innen | Work-Life-Balance | 21. September 2021

Im Zuge der Corona-Pandemie ist für Unternehmen das Wohlbefinden ihrer Mitarbeiter zur Priorität geworden. Allerdings fehlt es vielen Unternehmen noch an einer echten Strategie, wie psychisches Wohlergehen, soziale Zusammengehörigkeit, emotionale Harmonie und finanzielle Absicherung umgesetzt werden können.

Zu diesem Ergebnis kam die Willis Towers Watson-Studie „Wellbeing Diagnostic Survey 2021“, an der sich europaweit 206 Unternehmen mit insgesamt 1,3 Millionen Mitarbeitern beteiligten (Quelle: www.arbeit-und-arbeitsrecht.de).