Thema: Wohlfahrtsstaat

Soziale Gerechtigkeit durch Wohnungspolitik [Zoom 15|2017]

AFI Zoom | Wohlfahrtsstaat | Wohnen | Zukunft | 24. Mai 2017 – Südtirols Wohnungspolitik wird durch drei Gesetze geprägt: das ‚Landschaftsschutz-‘ (LG 16/1970), das ‚Wohnbauförderungs-‘ (LG 13/1998) und das ‚Landesraum-ordnungsgesetz‘ (LG 13/1997). Zurzeit ist die Landesregierung um die Novellierung dieses Rechtsrahmen bemüht, angefangen beim neuen Gesetz ‚Raum- und Landschaft‘. Im Auftrag des eigenen Ausschusses hat das AFI die Wohnsituation in der Provinz… weiterlesen

Wohnbau zwischen Regulierung und Marktwirtschaft [Tagung]

Eurac | Europäische Akademie Bozen | 24.05.2017 | 09:00 - 12:30
Wohlfahrtsstaat | Zukunft | 09. Mai 2017 – Im Wohnbau stehen die drei Länder der Europaregion vor großen sozialpolitischen Aufgaben: Wie kommen vor allem abhängig Beschäftigte zu leistbarem Wohnen? Was braucht es für einen lebendigen und sozial gerechten Mietmarkt? Wie können vorbildhafte Lösungen in einem Land auf andere übertragen werden? Zum Programm  Die Teilnahme ist kostenlos. Wir freuen… weiterlesen

Chronisch Kranke und Arbeit – welche Lösungen?

AFI Pressemitteilung | Demografischer Wandel | Wohlfahrtsstaat | 10. August 2016 – Durch die Zunahme chronischer Krankheiten werden immer mehr Menschen in ihrer Arbeitsfähigkeit eingeschränkt sein. Welche Lösungen bietet die Arbeitswelt? Das AFI fasst die Ergebnisse seiner Fachtagung zu dieser Frage übersichtlich zusammen. Hier PDF zum Herunterladen. Unter dem eher abstrakten Begriff „chronische Krankheiten“ verbergen sich reale Leiden und Beeinträchtigungen, die das… weiterlesen

Das Pflegegeld in Südtirol: Die Präsentation

Bozen, Palais Widmann, Innenhof | 30.06.2016
AFI Studie | Wohlfahrtsstaat | 30. Juni 2016 – Zur Prezi-Präsentation von Autor Josef Untermarzoner Zur Prezi-Präsentation von AFI-Direktor Stefan Perini weiterlesen

Das Pflegegeld in Südtirol: Bilder Pressekonferenz

Bozen, Palais Widmann, Innenhof | 30.06.2016 | 10-11h
Wohlfahrtsstaat | 30. Juni 2016 – Josef Untermarzoner, MA, Autor der Studie   Karl Tragust, der "Vater" des Pflegegeldes Landesrätin Martha Stocker (m.) im Gespräch mit Alfred Ebner (l.) und Luca Critelli (r.)   Reger Publikumszulauf Das Podium formiert sich unter der Regie von AFI-Präsident Toni Serafini (2.v.l.)   AFI-Direktor Perini im Interview weiterlesen

Die Pflege der Zukunft ist vernetzt

Wohlfahrtsstaat | 30. Juni 2016 – In den letzten Jahren haben in Südtirol stetig mehr Menschen das Pflegegeld des Landes bezogen. Das ist im Plan und das wird auch so weiter gehen, aber es werden neue Formen der Pflege nötig sein, bei der Qualität und Vernetzung ganz oben stehen. Das ist die Quintessenz der neuen breit… weiterlesen

Ein Land schrumpft

Wirtschaft Quer | Wohlfahrtsstaat | 19. Juni 2016 – Erstmals seit 90 Jahren ist die Bevölkerungszahl in Italien rückläufig. Die damit verbundenen Problematiken sorgen für Gesprächsstoff. In der Regel sind Bevölkerungszahlen bestenfalls eine Randmeldung wert. Die Zahlen, die das nationale Statistikinstitut ISTAT letzte Woche bekannt gegeben hat, schafften es aber auf die Titelseiten: Am 31.12.2015 waren in Italien 60.665.551… weiterlesen

Mehr Augenmerk auf die Verteilung!

AFI Pressemitteilung | Armut | Chancengleichheit | Wohlfahrtsstaat | 09. Juni 2016 – Die nackten Zahlen zeigen klar: Sind Vermögen und Einkommen allzu ungleich verteilt, schadet das beiden, der Gesellschaft und der Wirtschaft. AFI-Präsident Toni Serafini: „Wir alle müssen der Verteilungsfrage ein viel größeres Augenmerk schenken. Die öffentliche Hand muss mit sozialen Grundleistungen einschreiten, die Unternehmer müssen höhere Löhne und Gehälter zahlen und… weiterlesen

Der Wohlfahrtsstaat muss Kurs ändern

AFI Pressemitteilung | Wohlfahrtsstaat | 01. Juni 2016 – Das AFI | Arbeitsförderungsinstitut nimmt die heutige Vorstellung des Buchs von Tito Boeri („Welfare, mercato del lavoro, innovazione“) zum Anlass, um auf den notwendigen Kurswechsel in der Wirtschafts- und Sozialpolitik hinzuweisen. „Ein Kurswechsel ist dringend nötig, um jene Ungleichheiten auszuräumen, die zwischen neuer Armut und neuen Bedürfnissen entstehen“. Das AFI… weiterlesen

#Coopdays: 10 100 1000 welfare

TIS | 19.05.2016
Vereinbarkeit Familie Beruf | Wohlfahrtsstaat | 20. Mai 2016 – Um was geht es? Die vom neuen Stabilitätsgesetz vorgesehenen Wertgutscheine („Voucher“) sind neue Impulse für das Wohlfahrtssystem und für Best Practices zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Dabei geht es nicht nur um das Entstehen neuer Dienste, sondern auch darum, den Beschäftigten mehr Kaufkraft zu geben, indem der Steuerdruck abgebaut… weiterlesen

Ein Kindergartenplatz macht Kinder

Wohlfahrtsstaat | 13. April 2016 – Gerade jetzt wird in Südtirol heftig über vereinheitlichte und höhere Gebühren für Kindertagesstätten (Kita) und Tagesmütter gestritten. Ein Beitrag von Beppe Ruggiero in "neodemos" sei deshalb zum Lesen empfohlen. Er weist auf den belegbaren Zusammenhang zwischen Gebärfreudigkeit und vorhandenen Kinderbetreuungsstätten hin. Im Folgenden die Schlussfolgerungen des Autors:  "È chiaro che… weiterlesen

[Vortrag] Einkommen der Frau: zwischen Erwerbseinkommen und Renten

Brixen | 18.09.2015
Arbeitnehmer-Innen | Chancengleichheit | Einkommen | Frauen und Arbeit | Renten und Vorsorge | Vereinbarkeit Familie Beruf | Wohlfahrtsstaat | 18. September 2015 – Internationales Symposium Frauen und Ökonomie Das Referat als PDF   weiterlesen

Sommer 2015|01 – Die Ängste der Südtiroler Arbeitnehmer: Renten und Zukunft der Kinder

AFI Barometer | Arbeitnehmer-Innen | Demografischer Wandel | Einkommen | Jugend und Arbeitswelt | Renten und Vorsorge | Wohlfahrtsstaat | Zukunft | 20. Juli 2015 – Die ersten Ergebnisse der neunten Ausgabe des AFI-Barometers machen deutlich, dass sich die Sorgen vor allem auf die Zukunft und weniger auf die heutige Lage beziehen. Den Arbeitnehmern bereiten vor allem ihre Renten und die berufliche Zukunft ihrer Kinder Kopfzerbrechen. Die Sorge um den eigenen Arbeitsplatz oder darum, heute nicht… weiterlesen

Die Reihe: Der Wohlfahrtsstaat [Studie]

AFI News | AFI Studie | Arbeitnehmer-Innen | Chancengleichheit | Frauen und Arbeit | Vereinbarkeit Familie Beruf | Wohlfahrtsstaat | Work-Life-Balance | 12. Juni 2015 – Im Jahr 2014 hat sich das AFI intensiv mit dem Thema des Wohlfahrtstaates auseinandergesetzt. Das Thema ist sehr weitläufig und komplex und umfasst auch Aspekte, die eine aufmerksamere und genauere Untersuchung erfordern. So hat das AFI beschlossen, das Projekt in drei Module zu gliedern. Teil 3 Pflegegeld Der dritte Teil… weiterlesen

[Vortrag] Sozialkosten und Armut in Italien

Bozen | 20.03.2015
Armut | Einkommen | Renten und Vorsorge | Wohlfahrtsstaat | 20. März 2015 – Beitrag anlässlich der Tagung des UIL-SGK: “Verarmung und Reichtum. Ansätze für eine europäische Strategie” Das Referat als PDF (nur auf Italienisch)   weiterlesen

Herbst 2014|03 – Lokaler Welfare: Geld oder Dienstleistungen?

AFI Barometer | Arbeitnehmer-Innen | Wohlfahrtsstaat | 15. Oktober 2014 – Im Fokus-Teil wurden die Präferenzen der Südtiroler Arbeitnehmer bezüglich der lokalen Wohlfahrtsleistungen abgefragt, und zwar für die Bereiche Familie & Kinder, Alter, Gesundheit und Wohnen. Das Ergebnis Quer durch alle Bereiche ziehen Südtirols Arbeitnehmer die Geldleistung der Dienstleistung vor. Betreffend „Familie & Kinder“ wünschen sich 64% eine Anhebung des Landes-Familiengeldes,… weiterlesen

Herbst 2014|01 – Weiterbildung nimmt Angst vor Arbeitsplatzverlust

AFI Barometer | Arbeitnehmer-Innen | Arbeitsmarkt | Berufliche Weiterbildung | Einkommen | Konjunktur | Wohlfahrtsstaat | 13. Oktober 2014 – In einer Wirtschaft in ständigem Wandel müssen die Kompetenzen der Arbeitnehmer ständig weiterentwickelt werden. Vor diesem Hintergrund richtet die sechste Ausgabe des AFI-Barometers seinen Fokus auf die ständige Aus- und Weiterbildung. Über die Gründe, warum Arbeitnehmer an Weiterbildungskursen teilnehmen und wie sich dieser Umstand auf das Stimmungsbild auswirkt. Insbesondere in… weiterlesen

[Tagungsdokumentation] Mindestlohn und Mindestsicherung: Perspektiven für Südtirol

Bozen | 06.06.2014
AFI News | AFI Studie | Arbeitnehmer-Innen | Armut | Einkommen | Gewerkschaften | Öffentliche Haushalte | Wohlfahrtsstaat | Zukunft | 06. Juni 2014 – Die seit nunmehr fünf Jahren andauernde Wirtschaftskrise stellt nicht nur den lokalen Arbeitsmarkt, sondern auch den Wohlfahrtsstaat vor neue Herausforderungen. Wie diese bewältigt werden können, erörterte das AFI gemeinsam mit namhaften internationalen Experten und lokalen Entscheidungsträgern.Die Tagungsdokumentation enthält die Kurzfassung aller Referate, die Zusammenfassung der Diskussionen, ausgewählte Folien, die Links… weiterlesen

[Studie] Kleinkinderbetreuung: Weit mehr als „Aufbewahrungsstätten“

AFI News | AFI Studie | Arbeitnehmer-Innen | Arbeitsmarkt | Chancengleichheit | Frauen und Arbeit | Vereinbarkeit Familie Beruf | Wohlfahrtsstaat | Work-Life-Balance | 28. November 2013 – Kindertagesstätten, betriebliche Kinderhorte und Tagesmütter stellen für Südtirols Familien nicht nur eine Lösung für die Betreuung und Beaufsichtigung von Kleinkindern dar, sondern werden auch als Ort für die soziale Integration der Kinder sowie als äußerst nützliches Mittel geschätzt, um Privat- und Berufsleben miteinander zu vereinbaren. Das sind einige der wichtigsten… weiterlesen

[Vortrag] Familie und Arbeit vereinbaren

Brixen | 22.05.2013
AFI Studie | Arbeitnehmer-Innen | Demografischer Wandel | Wohlfahrtsstaat | Work-Life-Balance | 22. Mai 2013 – Die Familien in Südtirol Der Vortrag als PDF weiterlesen

[Tagungsdokumentation] Erste Südtiroler Armutskonferenz

Bozen | 14.02.2007
AFI Studie | Arbeitnehmer-Innen | Armut | Soziale Mobilität | Wohlfahrtsstaat | 14. Februar 2007 – Die vorliegende Publikation dokumentiert die erste Südtiroler Armutskonferenz, die am 14. Februar 2007 stattgefunden hat. Mit der Organisation und Dokumentation der Konferenz haben die Abteilung Sozialwesen und das Arbeitsförderungsinstitut AFI- IPL einem Auftrag der Landesarmutskommission entsprochen. Diese Veröffentlichung enthält zum einen die Beiträge der sozialpolitischen Akteure und der TeilnehmerInnen, zum… weiterlesen