Schlagwort: AFI-Zoom

Kurz vor der Rente verdient sich’s am besten

Veröffentlichung | Arbeitnehmer*innen | Einkommen | 30. September 2021 – Einkommen Im Laufe ihres Lebens erreichen die Südtiroler Steuerzahler im Alter von 60 bis 64 ihr höchstes Durchschnittseinkommen (33.574 € brutto pro Jahr). Mit fortschreitendem Alter nimmt auch die Ungleichverteilung zu, wobei die stärksten Unterschiede zwischen 65 bis 69 auftreten. Frauen bleiben in der Einkommensprogression im gesamten Lebenszyklus hinter den… weiterlesen

Südtirols erklärte Einkommen im Jahr 2020 – Teil 3: Entwicklung des Einkommens mit dem Alter [Zoom 61/2021]

Veröffentlichung | Arbeitnehmer*innen | Einkommen | 30. September 2021 – In AFI-Zoom Nr. 61 analysiert das Arbeitsförderungsinstitut die Einkommensunterschiede, um den Zusammenhang zwischen Einkommensniveau und Lebensalter der Steuerzahler aufzuzeigen. Informationsgrundlage bilden die Steuererklärungen, die die Südtiroler im Jahr 2020 für das Steuerjahr 2019 eingereicht haben. Das AFI stellt die Analysen nach Altersklasse, Geschlecht und Steuerzahler-Typ aufgeschlüsselt bereit. Südtirols erklärte Einkommen… weiterlesen

Verteilungsgerechtigkeit immer wichtiger

Veröffentlichung | Arbeitnehmer*innen | Einkommen | 27. August 2021 – Einkommen Die Einkommensbesteuerung trägt in Italien deutlich zum Ausgleich der Einkommensunterschiede bei. Grund dafür sind nicht nur die Abzugs- und Freibeträge, sondern auch das steuerfreie Einkommen in der „No-Tax-Area“ und die progressiven Steuersätze. Innerhalb September will die italienische Regierung ihr Konzept für eine Steuerreform vorlegen. Ob damit das Versprechen einer… weiterlesen

Südtirols erklärte Einkommen im Jahr 2020 – Teil 2: Analyse der Ungleichheiten [Zoom 60/2021]

Veröffentlichung | Arbeitnehmer*innen | Einkommen | 27. August 2021 – Im fünften Jahr in Folge bereits nimmt das AFI | Arbeitsförderungsinstitut die Einkommenssteuerdaten des italienischen Finanzministeriums für Südtirol genauer unter die Lupe. Der AFI-Zoom Nr. 60 macht den Umverteilungshebel im italienischen Steuersystem sichtbar. Wie das AFI belegt, ist die Einkommensungleichheit nach Abtreten der Einkommenssteuer deutlich geringer als „vor Steuern“. Die… weiterlesen

Klein, aber oho?

Veröffentlichung | Arbeitnehmer*innen | EWCS Südtirol | Qualität der Arbeit | 20. August 2021 – EWCS Südtirol „Kleine Betriebe schlagen sich besser als große, wenn es um die Qualität des Miteinanders von Chef und Angestellten oder um das affektive Betriebsklima geht“, fasst der Arbeitspsychologe und AFI-Forscher Tobias Hölbling die neuesten Erkenntnisse aus der vom AFI nach europäischem Standard geführten Erhebung der Arbeitsbedingungen EWCS (European Working… weiterlesen

AFI-Zoom EWCS: Die Betriebsgröße aus arbeitspsychologischer Sicht [Zoom 59/2021]

Veröffentlichung | Arbeitnehmer*innen | EWCS Südtirol | Qualität der Arbeit | 20. August 2021 – Südtirol hat, das ist sattsam bekannt, eine kleinteilig organisierte Wirtschaft mit vielen Klein- und Kleinstbetrieben sowie im mitteleuropäischen Vergleich vielen Soloselbstständigen: 39% der Südtiroler Betriebe mit mehreren Angestellten beschäftigen höchstens 9 Personen, 11% der Beschäftigten sind Selbstständige, die alleine arbeiten. Aus arbeitspsychologischer Sicht, dies belegen die neuesten Erkenntnisse aus der… weiterlesen

Wer füllt die Kassen im Land?

Pressemitteilung | 01.01.1970

Wer füllt die Kassen im Land?

Veröffentlichung | Arbeitnehmer*innen | Einkommen | 25. Juni 2021 – Einkommen Der Juni ist der Monat der Einkommenserklärungen. Im Vorjahr hatten genau 430.960 Südtiroler dem Fiskus ihre Einkommen gemeldet. Zusammengekommen sind dabei 10,8 Milliarden €. Mit einem Schnitt von 24.969 € an erklärtem Einkommen pro Steuerzahler steht Südtirol im regionalen Vergleich italienweit an zweiter Stelle, gleich hinter der Lombardei. „Auffällig… weiterlesen

Südtirols erklärte Einkommen im Jahr 2020 – Teil 1: Ein Blick auf das Territorium [Zoom 58/2021]

Veröffentlichung | Arbeitnehmer*innen | Einkommen | 25. Juni 2021 – Auch heuer wieder nimmt das AFI | Arbeitsförderungsinstitut die vom italienischen Ministerium für Wirtschaft und Finanzen veröffentlichten Daten der Einkommenssteuererklärungen unter die Lupe. Im Jahr 2020 haben genau 430.960 Südtiroler/Innen dem Fiskus ihre Einkommen aus dem Jahr 2019 gemeldet – in Summe 10,8 Milliarden € bzw. 24.969 € pro Steuerzahler… weiterlesen

Einbeziehung der Mitarbeiter zahlt sich aus

Pressemitteilung | 01.01.1970

Einbeziehung der Mitarbeiter zahlt sich aus

Veröffentlichung | Arbeitnehmer*innen | Arbeitsorganisation | Qualität der Arbeit | 14. Juni 2021 – EWCS Südtirol Laut der vom AFI nach europäischem Standard geführten Erhebung der Arbeitsbedingungen arbeiten 29% der Südtiroler Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Unternehmen mit hoher Einbeziehung. „Das heißt, sie können Arbeitsaufgaben großteils eigenständig entscheiden und werden ins betriebliche Geschehen eingebunden“, präzisiert AFI-Direktor Stefan Perini. „Damit liegt Südtirol in Sachen Einbeziehung der… weiterlesen

AFI-Zoom EWCS: Die Einbeziehung von Mitarbeitern in Betrieben [Zoom 57/2021]

Veröffentlichung | Arbeitnehmer*innen | EWCS Südtirol | 14. Juni 2021 – Die Südtiroler Werte zum Thema Einbeziehung, die in der vom AFI nach europäischem Standard geführten Erhebung der Arbeitsbedingungen EWCS erfasst wurden, ähneln jenen im deutschsprachigen Ausland (28-31% an Personen, die stark einbezogen werden) und liegen gleichauf mit dem EU-Durchschnitt. Besonders der Anteil an Arbeitnehmer/innen, die in Organisationen mit hoher Einbeziehung… weiterlesen