Schlagwort: Atypische Arbeitsverhältnisse

Südtirols erklärte Einkommen im Jahr 2018. Teil 1: Untersuchung der Ungleichheiten [Zoom 43/2019]

Veröffentlichung | Einkommen | 28. Juni 2019 – Das aktuelle italienische Steuersystem gleicht Einkommensunterschiede deutlich aus. Der Hebel sind die progressiv ansteigenden Steuersätze, aber auch die Abzugs- und Freibeträge und die „No-Tax-Area“. Ohne jede Entlastung hätten die Südtiroler Steuerpflichtigen für das Steuerjahr 2017 über 2,6 Milliarden Euro an den Fiskus entrichten müssen. Unterm Strich sind es 2 Milliarden… weiterlesen

Der Kaufkraftverlust der 40.600 öffentlich Bediensteten in Südtirol [Zoom 42/2019]

Veröffentlichung | Gewerkschaften | Kollektivverträge | 04. Juni 2019 – In Kürze: 2008 erfolgte die letzte Erneuerung des bereichsübergreifenden Kollektivvertrages. Hinzu kamen ein vorläufiges Abkommen 2009 und ein Vertrag für den Dreijahreszeitraum 2016-2018, beschränkt auf den wirtschaftlichen Teil. 40.600 öffentlich Bedienstete sind in Südtirol von der Vertragserneuerung betroffen. Die Verhandlungen haben Ende April 2019 begonnen. 480 € brutto beträgt die… weiterlesen

Die Arbeitsbedingungen befristet und teilzeitbeschäftigter Arbeitnehmer in Südtirol [Zoom 41/2019]

Veröffentlichung | EWCS Südtirol | Qualität der Arbeit | 01. März 2019 – EWCS Südtirol Der Zoom in Kürze: 15% der in Südtirol ansässigen Arbeitnehmer sind 2016 mit befristeten Verträgen beschäftigt  (Arbeitskräfte, die außerhalb Südtirols ansässig sind, sind in dieser Studie nicht erfasst). Bei Facharbeitskräften ist der Anteil an Befristungen gering. Akademiker hingegen finden oft nur eine befristete Anstellung. 22% der ansässigen Arbeitnehmer… weiterlesen

Befristung + Teilzeit = Zeitbombe

Veröffentlichung | 01. März 2019 – EWCS Südtirol Befristete Arbeitsverträge bringen Nachteile, je länger diese währen - insbesondere in Verbindung mit Teilzeitarbeit. Das könnte gerade für die vielen weiblichen Teilzeitbeschäftigten eine Zeitbombe sein, warnt das AFI | Arbeitsförderungsinstitut. Die jüngste Auswertung der EWCS-Umfrage zu den Arbeitsbedingungen in Südtirol bietet aber auch Lichtblicke: Die Qualität der Arbeitsbedingungen… weiterlesen

Se lo smart working piace …

Tipp | 11. Januar 2018 – La produttività di un lavoratore non dipende dalle ore trascorse in ufficio. Con lo smart working aumenta anche la soddisfazione per lo stipendio e per la conciliazione vita-lavoro. Leggi l'articolo di Marta Angelici e Paola Profeta su "La Voce".   weiterlesen

Atypische Arbeitsverhältnisse im öffentlichen Dienst Südtirols 2009-2013 – Die Bereiche Beratung und Kultur-Sport [Studie]

Veröffentlichung | Arbeitsmarkt | Qualität der Arbeit | 09. Februar 2016 – Dieser Bericht beschreibt die Situation in Bezug auf die atypischen Arbeitsverhältnisse in zwei marginalen Bereichen des öffentlichen Dienstes Südtirols (ÖDS). Die Segmente „Beratung“ und „Kultur-Sport“ weisen zum 31.12.2013 insgesamt 799 Beschäftigte auf. Während der Bereich „Kultur-Sport“ seine Beschäftigung nur zu 46,2% mit „typischer“ abhängiger Beschäftigung, also unbefristeten Vollzeitstellen, abdeckt, sind… weiterlesen

[Studie] Atypische Arbeitsverhältnisse im öffentlichen Dienst Südtirols 2009-2013 – Bereich Sanität

Veröffentlichung | Arbeitsmarkt | Demografischer Wandel | Frauen und Arbeit | 26. Oktober 2015 – Die Sanität ist mit über 9.300 Beschäftigten nach Bildung und Verwaltung der drittgrößte Bereich des öffentlichen Dienstes Südtirols; zwischen 2009 und 2013 lässt sich ein Anstieg der Beschäftigung von 2,75% verzeichnen. Unter der Perspektive der Stabilität des Arbeitsverträge kann die Entwicklung im öffentlichen Südtiroler Sanitätswesen im Beobachtungszeitraum als überaus positiv… weiterlesen

[Studie] Atypische Arbeitsverhältnisse im öffentlichen Dienst Südtirols 2009-2013 – Bereich Pflege und Betreuung

Veröffentlichung | Arbeitsmarkt | Demografischer Wandel | Qualität der Arbeit | 28. September 2015 – Soziale Dienstleistungen haben in den letzten Jahrzehnten in ganz Europa an beschäftigungs-politischer Bedeutung gewonnen: Zum einen steigt durch tief greifende gesellschaftliche Wandlungsprozesse bis weit in die private Sphäre hinein die Nachfrage nach Leistungen wie Pflege und alltägliche Unterstützung (z.B. familienbezogene Dienstleistungen); zum zweiten sind die entsprechenden Infrastrukturen stark ausgebaut worden.… weiterlesen

[Studie] Atypische Arbeitsverhältnisse im öffentlichen Dienst Südtirols 2009-2013 – Bereich Bildung

Veröffentlichung | Arbeitnehmer-Innen | Demografischer Wandel | Einkommen | 31. August 2015 – Die vorliegende Veröffentlichung präsentiert die Ergebnisse der 2014 durchgeführten Studie „Atypische Arbeitsverhältnisse im Öffentlichen Dienst Südtirols. Zeitraum 2009-2013“ für den Bildungsbereich. Im Zuge der Analyse über die Entwicklung, die Nutzung und die Auswirkungen der atypischen Arbeitsverhältnisse im öffentlichen Dienst hat sich zum einen herausgestellt, dass eine sektorenübergreifende Betrachtung notwendig ist,… weiterlesen

[Studie] Atypische Arbeitsverhältnisse im öffentlichen Dienst Südtirols 2009-2013 – Bereich Verwaltung

Veröffentlichung | Arbeitnehmer-Innen | Demografischer Wandel | Einkommen | 31. Juli 2015 – Die vorliegende Veröffentlichung präsentiert die Ergebnisse der 2014 durchgeführten Studie „Atypische Arbeitsverhältnisse im Öffentlichen Dienst Südtirols. Zeitraum 2009-2013“ für den Bereich Verwaltung. Der mit diesem Begriff etikettierte Bereich umfasst die Lokalkörperschaften: die Bediensteten des Landes Südtirol, der Gemeinden und der Bezirksgemeinschaften. Aus Gründen der Zuordnung gemäß Arbeitgeber nicht inkludiert ist… weiterlesen

[Studie] Atypische Arbeitsverhältnisse im Öffentlichen Dienst Südtirols (2009-2013)

Veröffentlichung | Arbeitnehmer-Innen | Demografischer Wandel | Einkommen | 31. Dezember 2014 – Der Südtiroler öffentliche Dienst weist nach wie vor moderat steigende Beschäftigungszahlen auf, dies gilt auch für den Beobachtungszeitraum 2009 – 2013. Über drei Viertel, nämlich 77% der in den diversen Bereichen der öffentlichen Verwaltung Beschäftigten, sind Arbeitnehmer mit einem unbefristeten Vertrag; in einem unbefristeten Vollzeitarbeitsverhältnis steht immerhin mehr als die… weiterlesen