Schlagwort: Wohnen

Wohnen 2030. Neue Perspektiven für Südtirols Wohnpolitik [Studie]

Veröffentlichung | Wohnen | 21. September 2017 – Südtirols Wohnpolitik wird durch drei Gesetze geprägt: das ‚Landschaftsschutzgesetz‘ (LG 16/1970), das ‚Wohnbauförderungsgesetz‘ (LG 13/1998) und das ‚Landesraumordnungsgesetz‘ (LG 13/1997). Zurzeit ist die Landesregierung um die Novellierung dieses Rechtsrahmens bemüht, angefangen beim neuen Gesetz ‚Raum- und Landschaft‘. Im Auftrag des eigenen Ausschusses hat das AFI | Arbeitsförderungsinstitut die Wohnsituation in… weiterlesen

Ziel 2030: Ein Zuhause für alle

Veröffentlichung | 21. September 2017 – „Wohnen für den Grundwohnbedarf leistbar machen, den sozialen Wohnbau stärken, den Mietmarkt ausbauen: Das sind die wichtigsten Eckpfeiler, an denen sich die Wohnpolitik in Südtirol in Zukunft ausrichten sollte“, umreißt AFI-Direktor Stefan Perini die Hauptanliegen des Instituts. Wichtig sei, dass „bei Umwidmungen in neues Bauland der überwiegende Teil des Wertzuwachses… weiterlesen

Soziale Gerechtigkeit durch Wohnungspolitik [Zoom 15|2017]

Veröffentlichung | Wohlfahrtsstaat | Wohnen | Zukunft | 24. Mai 2017 – Südtirols Wohnungspolitik wird durch drei Gesetze geprägt: das ‚Landschaftsschutz-‘ (LG 16/1970), das ‚Wohnbauförderungs-‘ (LG 13/1998) und das ‚Landesraum-ordnungsgesetz‘ (LG 13/1997). Zurzeit ist die Landesregierung um die Novellierung dieses Rechtsrahmen bemüht, angefangen beim neuen Gesetz ‚Raum- und Landschaft‘. Im Auftrag des eigenen Ausschusses hat das AFI die Wohnsituation in der Provinz… weiterlesen

Frühjahr 2017|02 – Die Schmerzgrenze

AFI Barometer | Arbeitnehmer-Innen | Einkommen | Sparen | Wirtschaftspolitik | 19. April 2017 – Vorschau AFI-Barometer – Frühjahr 2017 Wieviel darf Wohnen kosten? Nicht mehr als 30% des monatlichen Haushaltseinkommens, sagt der größte Teil der Südtiroler Arbeitnehmerschaft. „Für uns sind die Umfrageergebnisse wichtig, weil sie an Zahlen festmachen, was Südtirols Arbeitnehmer unter 'Leistbarem Wohnen' verstehen“, bekräftigt AFI-Präsidentin Christine Pichler. „Es ist auch ein klarer… weiterlesen

Frühjahr 2017|01 – Südtiroler schwer für die Miete zu gewinnen

AFI Barometer | Arbeitnehmer-Innen | 10. April 2017 – Die hohen Wohnungspreise in Südtirol sind Ausdruck einer Reihe von Faktoren. Der allgemein hohe Lebensstandard und die hohen Ansprüche an die Bauqualität sind nach Einschätzung der Südtiroler Arbeitnehmer die ausschlaggebendsten. „Viel Überzeugungskraft wird es dagegen noch brauchen, die Südtiroler stärker zur Miete zu bewegen“, mahnt AFI-Direktor Stefan Perini. „Offensichtlich ist… weiterlesen

Winter 2016|03 – Schwierige Zeiten für Sparer

AFI Barometer | Arbeitnehmer-Innen | Einkommen | Sparen | 19. Januar 2017 – Ereignisse der jüngsten Vergangenheit, wie die in Schieflage geratenen italienischen Banken, die Einrichtung des Rettungsfonds „Atlante“, die Einführung der „Bail-in“-Klausel, Rationalisierungs- und Fusionswellen im Bankensektor, Zinsen für Spareinlagen, die gegen Null tendieren, haben die Sparer verunsichert. Kein Wunder, wenn in den Anlage-Portfolios bereits Umschichtungen erkennbar sind. Laut AFI-Barometer ist die… weiterlesen

Winter 2015|04 – Themenblock: Sparen & Wohnen

AFI Barometer | Sparen | 28. Januar 2016 –   Wohin mit dem Ersparten? Ereignisse der jüngsten Vergangenheit, wie die in Schieflage geratenen vier mittelitalienischen Banken, die Einführung der Bail-in-Klausel sowie sogar Negativzinsen für Staatsanleihen haben die Sparer verunsichert. „Die Wertbeständigkeit ist das wichtigste Kriterium, das die Arbeitnehmer zugrunde legen, wenn sie ihr Erspartes investieren“, bestätigt Irene Conte, die… weiterlesen