[Tagungsdokumentation] Die Entwicklung des italienischen Kollektivvertragssystems im europäischen Kontext: Neue Perspektiven für eine lokale Lohnpolitik?

Bozen | 29.04.2002
Veranstaltung | Einkommen und Preise | Gewerkschaften | Kollektivverträge | 29. Oktober 2002

Die Publikation der Akten der Tagung „Die Entwicklung des italienischen Kollektivvertragssystems im europäischen Kontext. Perspektiven für eine lokale Lohnpolitik” dokumentiert, welche Entwicklungsmöglichkeiten sich für die Südtiroler Kollektivvertragspolitik nach der Verwirklichung der Wirtschafts- und Währungsunion ergeben. Obwohl es nunmehr bereits seit einem Jahrzehnt die Möglichkeit gibt, auf dezentraler Ebene eine Lohn- und Kollektivvertragspolitik zu betreiben, die den lokalen Besonderheiten Rechnung trägt, verleiht die Wirtschafts- und Währungsunion der Frage nach den Aufgaben der lokalen Kollektivvertragssysteme neue Aktualität. Die vorliegende Dokumentation fasst die Perspektiven zusammen, die sich zum einen aus der bisherigen Bilanz des gesamtstaatlichen Kollektivvertragssystems ergeben, zum anderen aber auch den neuen Bedingungen Rechnung tragen.

Zur Tagungsdokumentation