23. Juli 2020

AFI-Barometer – Sommer 2020

Foto: Pexels

AFI-Baromter – Sommer 2020|02: das Stimmungsbild der Südtirol Arbeitnehmer

Südtirols Arbeitnehmer bewerten die Aussichten für die Wirtschaftsentwicklung Südtirols in den nächsten 12 Monaten in der Sommer-Ausgabe des AFI-Barometers etwas freundlicher als noch drei Monate zuvor. Gleichzeitig wird für die nahe Zukunft eine deutliche Verschlechterung der allgemeinen Arbeitsmarktsituation erwartet. Dies gilt sowohl für die Arbeitslosenzahlen als für die Perspektive, einen gleichwertigen Arbeitsplatz zu finden. Ein konkretes Risiko, den eigenen Arbeitsplatz zu verlieren, leiten allerdings nur wenige Südtiroler Arbeitnehmer ab. Etwas überraschend bewerten die Interviewten die Fähigkeit der Familie, mit dem Lohn über die Runden zu kommen, mitten in der Corona-Zeit besser als vor-Corona.

HIER gehts zur Studie >> AFI-Barometer – Sommer 2020: Stimmungsbild


AFI-Baromter – Sommer 2020|03: Covid 19 & die Arbeitnehmer

Für 58% der Befragten war der Lockdown gleichbedeutend mit einem ‚zeitlich begrenztem Arbeitsausfall‘. Am anderen Extrem stehen 32% der Befragten, die angeben, sie hätten ‚mehr Arbeit gehabt als vor der Krise‘. Für 39% stand der Lockdown in Zusammenhang mit einer Änderung der Arbeitsweise: 4 von 10 Arbeitnehmer*innen konnten in Homeoffice weiterarbeiten (mit Spitzen im Öffentlichen Sektor, im Verarbeitenden Gewerbe und in den Privaten Dienstleistungen).

HIER gehts zur Studie >> AFI-Barometer – Sommer 2020 / Themenblock: Covid 19 & die Arbeitnehmer

AFI News | Arbeitnehmer*innen | Arbeitsmarkt | Konjunktur