31. Juli 2006

[Studie] Bestimmungsfaktoren der Einkommensverhältnisse in Südtirol

Auch in Südtirol konsolidiert sich eine gewisse Tradition bei der Untersuchung der sozialen Ungleichheiten und der Armut. Eine bedeutende Studie für die Aufnahme der Debatte zu diesen Problematiken bildete die von ASTAT/AFI-IPL aus dem Jahr 1999, mit der zum ersten Mal eine umfassende Stichprobenuntersuchung über die Wirtschafts- und Vermögensverhältnissen der Südtiroler Haushalte durchgeführt wurde. Vor und nach dieser Arbeit wurden jedoch auch andere Studien verwirklicht, die sich insbesondere auf das Armutsphänomen konzentrierten. Nach fünf Jahren wurde die Studie zu den Einkommens- und Vermögensverhältnissen der Haushalte 2004 wiederholt, wodurch das Bild in statistisch-beschreibender Hinsicht aktualisiert und die eingetretenen Änderungen festgestellt werden konnten ebenso wie neue kritische Punkte, denen sich sowohl die Forschung als auch die möglichen Maßnahmen der politischen Entscheidungsorgane zuwenden sollten.

Zur Studie >

AFI Studie | Einkommen und Preise