25. August 2017

Südtirols erklärte Einkommen im Jahr 2016 Teil 2: Untersuchung der Ungleichheiten [Zoom 20|2017]

Matilde Cappelletti, Luca Frigo

Die Einkommensbesteuerung trägt deutlich zum Ausgleich der Einkommensunterschiede bei. Grund dafür sind nicht nur die Abzugs- und Freibeträge, sondern auch das steuerfreie Einkommen in der „No-Tax-Area“ und die progressiv ansteigenden Steuersätze. Von den Steuerabsetzbeträgen profitieren am meisten die Einkommen unter 35.000 €. Ohne jede Entlastung hätten die Südtirol Steuerpflichtigen im Steuerjahr 2015 über 2,5 Milliarden Euro an den Fiskus entrichten müssen. Unterm Strich sind es 1,9 Milliarden Euro netto geworden, eingezahlt von genau 322.981 Südtirolerinnen und Südtirolern.

Mit der Auswertung der Einkommenssteuerdaten des “Ministero dell’Economia e delle Finanze“ (MEF) hat das AFI | Arbeitsförderungsinstitut diesmal den Umverteilungshebel im sichtbar gemacht und nachgewiesen, dass nach Begleichung der Einkommenssteuer die Einkommensungleichheit geringer ist als zuvor.


Lesen Sie den AFI Zoom: Südtirols erklärte Einkommen im Jahr 2016 Teil 2: Untersuchung der Ungleichheiten

AFI Zoom | Einkommen