28. September 2015

[Studie] Atypische Arbeitsverhältnisse im öffentlichen Dienst Südtirols 2009-2013 – Bereich Pflege und Betreuung

Soziale Dienstleistungen haben in den letzten Jahrzehnten in ganz Europa an beschäftigungs-politischer Bedeutung gewonnen: Zum einen steigt durch tief greifende gesellschaftliche Wandlungsprozesse bis weit in die private Sphäre hinein die Nachfrage nach Leistungen wie Pflege und alltägliche Unterstützung (z.B. familienbezogene Dienstleistungen); zum zweiten sind die entsprechenden Infrastrukturen stark ausgebaut worden. Seit über einem Jahrzehnt befinden sich die sozialen Dienstleistungen in einem tiefen Umbruch, nachdem Themenstellungen wie Ausbau und Qualität der Dienstleistung unter dem Gesichtspunkt der Kostenkontrolle virulent geworden sind und zur Einführung neuer Finanzierungs- und Steuerungsmodelle geführt haben. Es ist wissenschaflicher Konsens, dass Berufe im Pflegebereich besonderen Anforderungen ausgesetzt sind.

Zur Studie >>

AFI Studie | Arbeitsmarkt | Demografischer Wandel | Qualität der Arbeit