AFI Pressemitteilung

Bessere Arbeitsbedingungen anstelle von Beifallklatschen!

AFI Pressemitteilung | EWCS Südtirol | 03. Dezember 2020 – EWCS Südtirol Das Südtiroler Gesundheits- und Sozialwesen lebt nicht von teuren medizinischen Geräten und ebensolchen Verwaltungsverfahren, sondern von Menschen, die tagtäglich ihre Arbeit erledigen. Das AFI hat untersucht, unter welchen Bedingungen sie dies tun und wie es ihnen – im Vergleich zu ihren Berufskollegen in Italien, Österreich, Deutschland und der… weiterlesen

Das Auskommen mit dem Einkommen fällt leichter, aber…

AFI Pressemitteilung | Arbeitnehmer*innen | Einkommen | 25. November 2020 – AFI-Barometer - Branchenspiegel Die Einschnitte, welche die Südtiroler Wirtschaft im sogenannten trimester horribilis hinnehmen musste, wirken auch im 3. Quartal 2020 nach. Obwohl auf deutlichem Erholungskurs zum Vorquartal, bleibt die Zahl der lohnabhängig Beschäftigten noch hinter jener des Vorjahres zurück (-2,5%). Die Coronakrise färbt nicht nur auch die Realwirtschaft ab,… weiterlesen

Mehr berufliche Weiterbildung gefragt!

AFI Pressemitteilung | Arbeitnehmer*innen | Berufliche Weiterbildung | 09. November 2020 – AFI-Barometer 75% der Südtiroler Arbeitnehmer hatten in den letzten 12 Monaten die Möglichkeit, an mindestens einer Weiterbildung teilzunehmen, um ihre beruflichen Kompetenzen auszubauen. Dies entspricht dem Schnitt der letzten sieben Jahre. „Die Corona-Pandemie hat die Veränderungen in der Arbeitswelt beschleunigt. Wir müssen daher verstärkt auf berufliche Weiterbildung setzen, anstatt sie… weiterlesen

Südtirols Wirtschaft zeigt hohe Resilienz

AFI Pressemitteilung | Arbeitnehmer*innen | Arbeitsmarkt | 20. Oktober 2020 – AFI-Barometer Nach dem abrupten Einbruch im Frühjahr verbessert sich die Stimmung bei Südtirols Arbeitnehmern ein zweites Mal in Folge. Mit Ausnahme einzelner Bereiche (allen voran Beherbergung und Gastronomie) zeigt sich die Südtiroler Wirtschaft relativ standfest – wesentlich für diese Entwicklung war die starke präventive Abfederung durch die öffentliche Hand. 2020… weiterlesen

Wieder mehr Vertrauen in Gewerkschaften

AFI Pressemitteilung | Gewerkschaften | 15. Oktober 2020 – Vorschau AFI-Barometer Geht es um berufliche Interessen, nehmen viele Arbeitnehmer die Angelegenheit am liebsten selbst in die Hand. Geht nichts weiter, müssen Gewerkschaften und Sozialverbände herhalten. Wie die Herbstwelle des AFI-Barometers ans Licht fördert, sehen nur wenige Südtiroler Arbeitnehmer ihre Interessen durch Staat, Kirche oder politische Parteien gewahrt. Von welchen… weiterlesen

Basiswissen für Lehrlinge

Pressemitteilung | 01.01.1970

Ein Themenquartett für 2021

AFI Pressemitteilung | Zukunft | 09. Oktober 2020 – AFI-Rat Ungleichheiten, Smart Working, öffentliche Finanzen und öffentliche Vergaben: so heißen die Forschungsschwerpunkte, die der AFI-Rat in seiner letzten Sitzung dem Institut für das Jahr 2021 gestellt hat. Dazu AFI-Präsident Dieter Mayr: „Wir haben gemerkt, die Corona-Krise hat Gewerkschaften und Sozialverbände zusammengeschmiedet. Wir wollen die Wechselwirkung zwischen AFI und seinen… weiterlesen

Basiswissen für Lehrlinge

AFI Pressemitteilung | Jugend und Arbeitswelt | Lehrlinge | 22. September 2020 – Berufsbildung Der Lehrlingskalender hat sich in seinem fast zwanzigjährigen Bestehen zu einem gefragten und geschätzten Unterrichtsheft in den Berufsschulen und zum bewährter Begleiter der heute rund 3.700 Lehrlinge in Südtirol gemausert. Die von Gewerkschaftern verfasste und vom AFI | Arbeitsförderungsinstitut herausgegebene Fibel über die Rechte und Pflichten, die Entlohnung und… weiterlesen

Kurz vor der Rente verdient sich’s am besten

AFI Pressemitteilung | Arbeitnehmer*innen | Einkommen | 14. September 2020 – Einkommen Die Einkommen steigen im Lebensverlauf der Steuerzahlenden und erreichen mit im Schnitt 33.432 € brutto pro Jahr in der Altersklasse 60 bis 64 ihr Maximum. Mit fortschreitendem Alter nimmt auch die Ungleichverteilung zu. Frauen bleiben in der Einkommensprogression im gesamten Lebenszyklus hinter den Männern zurück – bereits ab dem… weiterlesen

Europäische Anerkennung für das AFI

AFI Pressemitteilung | 26. August 2020 – Meilensteine Das statistische Amt der Europäischen Union Eurostat erkennt das AFI in Bozen als Forschungseinrichtung an. „Es mag vielleicht nicht die große Medienmeldung sein, für uns ist es der Ritterschlag, auf den wir seit Jahren hinarbeiten“, sagt der Präsident des Instituts Dieter Mayr. Einen weiteren Coup landete das AFI im… weiterlesen

„Trimester horribilis“ überstanden

AFI Pressemitteilung | Arbeitnehmer*innen | 18. August 2020 – AFI-Barometer - Branchenspiegel Die Südtiroler Wirtschaft lässt ihr trimester horribilis hinter sich. Mit diesen Worten ließe sich das 2. Quartal 2020 beschreiben. Die Zahl der unselbständig Beschäftigten hat im Vergleich zum Vorjahresquartal um -6,9% abgenommen. Besonders betroffen waren befristet Beschäftigte wie Saisonarbeiter (-31,6%). Die dramatischen Effekte auf die Beschäftigung beschränken… weiterlesen

81% sehen große Kluft zwischen Arm und Reich

AFI Pressemitteilung | Arbeitnehmer*innen | Einkommen | 10. August 2020 – Ungleichheit Die Unterschiede in Südtirol zwischen denen, die viel haben und jenen, die wenig haben, bewerten Südtirols Arbeitnehmer*innen zu 31% mit „sehr groß“ und zu 50% mit „groß“. Als Hauptursachen machen die Befragten die Wirtschaftspolitik aus, gefolgt von der Lohn- und der Steuerpolitik. Neben einer soliden Bildungsbasis und mehr Angeboten… weiterlesen

Ältere Mitarbeiter nicht zum alten Eisen legen

AFI Pressemitteilung | Arbeitnehmer*innen | Demografischer Wandel | Jugend und Arbeitswelt | 06. August 2020 – EWCS Südtirol Immer ältere Mitarbeiter stellen die Südtiroler Arbeitswelt vor neue Herausforderungen. Eine aktuelle Studie des AFI stellt fest, dass Mitarbeiter im fortgeschrittenen Erwerbsalter noch längst nicht zum „alten Eisen“ gehören. Gesellschaftspolitisch gilt es, den Erfahrungsschatz der älteren Mitarbeiter mit geeigneten Maßnahmen zu nutzen. In der Südtiroler Arbeitswelt steht die… weiterlesen

Stimmungstief scheint überwunden

Pressemitteilung | 01.01.1970

Blinde Flecken – unzureichend geschützte Arbeitnehmer

AFI Pressemitteilung | Arbeitnehmer*innen | Wohlfahrtsstaat | 30. Juli 2020 – Corona & Abfederungsmaßnahmen Italienische Regierung und Südtiroler Landesregierung haben Tausenden von Südtiroler Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern in der Notstandsphase Sozialleistungen garantiert mit dem Ziel, ihr Einkommen zu sichern. Nichtsdestotrotz gibt es zahlreiche Kategorien von Arbeitnehmern, die wenig oder gar nicht geschützt sind. Das AFI | Arbeitsförderungsinstitut macht sichtbar, wer diese sind.… weiterlesen

Stimmungstief scheint überwunden

AFI Pressemitteilung | Arbeitnehmer*innen | Arbeitsmarkt | Konjunktur | 23. Juli 2020 – AFI-Barometer Die Aussichten für Südtirols Wirtschaftsentwicklung hellen sich leicht auf - vor drei Monaten hatten sie ihren historischen Tiefststand erreicht. In den nächsten Wochen dürfte sich die Erholung festigen. „Nun ist es wichtig sicherzustellen, dass konjunkturstützende Maßnahmen nicht missbraucht werden“, mahnt AFI-Präsident Dieter Mayr, „beispielsweise, dass Unternehmen öffentliche Gelder abholen… weiterlesen

Besorgte Arbeitnehmer

AFI Pressemitteilung | Arbeitsmarkt | 10. Juli 2020 – Vorschau AFI-Barometer - Sommer 2020 Die berufliche Zukunft der Kinder, die eigene Rente, die Wertminderung der Ersparnisse: diese drei Aspekte bereiten den Südtiroler Arbeitnehmer*innen aktuell am meisten Kopfzerbrechen. In die zweite Reihe hingegen rücken die Sorge, nicht genügend Geld zum Leben zu haben oder den eigenen Arbeitsplatz zu verlieren. „Ergebnisse,… weiterlesen

Einkommensverteilung tritt auf der Stelle

AFI Pressemitteilung | Einkommen | 07. Juli 2020 – Einkommen Die Einkommensbesteuerung trägt in Italien deutlich zum Ausgleich der Einkommensunterschiede bei. Grund dafür sind nicht nur die Abzugs- und Freibeträge, sondern auch das steuerfreie Einkommen in der „No-Tax-Area“ und die progressiv ansteigenden Steuersätze. Zwischen 2011 und 2016 hat sich die Verteilung der Nettoeinkommen etwas angenähert, in den Steuerjahren 2017… weiterlesen

„Die ROADMAP kommt zu Dir nach Hause“

Pressemitteilung | 01.01.1970

„Die ROADMAP kommt zu Dir nach Hause“

AFI Handbuch | AFI Pressemitteilung | Arbeitsorganisation | 02. Juli 2020 – Gute Arbeit 4.0 Die vierte industrielle Revolution wird auch in Südtirol enorme Veränderungen in der Arbeitswelt mit sich bringen. Um darauf vorbereitet zu sein, hat das AFI | Arbeitsförderungsinstitut 2018 eine Tagungsreihe zum Thema „Arbeit 4. 0“ organisiert. Aus den Ergebnissen ist im Laufe des Jahres 2019 das Handbuch „ROADMAP… weiterlesen

7 Orientierungsmarken für eine innovative Wohnungspolitik in Südtirol

AFI Pressemitteilung | Wohnen | 19. Juni 2020 – Wohnungspolitik 2030 Am 1. Juli tritt das neue Landesgesetz ‚Raum und Landschaft‘ in Kraft, am Wohnbauförderungsgesetz wird eifrig gearbeitet. „Das Wohnbauförderungsgesetz der 1970er Jahre ist mit dem Anspruch entstanden, die gesellschaftliche Entwicklung der nächsten 40 Jahre in Südtirol mitzubestimmen. Mit demselben Anspruch sollten wir uns nun am neuen Wohnbauförderungsgesetz beteiligen“,… weiterlesen

AFI lädt zum Blick über den Tellerrand

Pressemitteilung | 01.01.1970

AFI lädt zum Blick über den Tellerrand

AFI Pressemitteilung | 17. Juni 2020 – Wohnungspolitik 2030 Das Landesgesetz ‚Raum und Landschaft‘ tritt in wenigen Tagen in Kraft, am Wohnbauförderungsgesetz wird gearbeitet. Wichtige Themen, denn: Ein Eigenheim können sich viele Südtiroler Arbeitnehmer kaum mehr leisten. Wie kann zusätzliches leistbares Wohnangebot geschaffen werden? Welche Rolle kommt dem sozialen Wohnbau zu? Welche Anreize sind notwendig, um den… weiterlesen

Das Praktikum als ein Moment des persönlichen Wachstums

AFI Pressemitteilung | 26. Mai 2020 – An der Umfrage des Praktika- und Jobservices der Freien Universität Bozen im Jahr 2019 nahmen 486 Studierende teil. Die meisten von ihnen beurteilen Praktika in Unternehmen und Organisationen positiv. Dank der aktuellen Umfrage, die achte seit 2013, bestätigen das AFI | Arbeitsförderungsinstitut und die Freie Universität Bozen (unibz) erneut die… weiterlesen

Corona bedrückt nicht alle Branchen gleich

AFI Pressemitteilung | 25. Mai 2020 – Wie schon am 23. April berichtet, zeigte das AFI- Barometer in diesem Frühjahr einen dramatischen Stimmungseinbruch unter den Südtiroler Arbeitnehmern und Arbeitnehmerinnen an. AFI-Direktor Stefan Perini: „Sorgen um die wirtschaftliche Entwicklung der nächsten 12 Monate machen sich in Südtirol hauptsächlich Beschäftigte in den Sektoren Handel, Verarbeitendes Gewerbe, Hotel- und Gastgewerbe,… weiterlesen

Arbeiten bis 65? Zwei von drei sagen ja

AFI Pressemitteilung | 22. Mai 2020 – AFI-Barometer Frühjahr 2020 64% der Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen in Südtirol können sich vorstellen, ihren Job bis 65 zu machen, 36% nicht. Was hält und motiviert: Weniger Stress, im Vergleich zur Rente besseres Verdienst, kürzere und/oder flexiblere Arbeitszeiten. Die Alterung der Erwerbsgesellschaft ist einer der drängendsten arbeitspolitischen Aspekte der nächsten zwanzig… weiterlesen

Krise abfedern ja, Steuergeschenke nein

AFI Pressemitteilung | 15. Mai 2020 – Die Corona-Krise trifft Unternehmen und Wirtschaftszweige in Südtirol unterschiedlich hart, manche sogar überhaupt nicht. „Deshalb plädieren wir für eine Hilfe mit Augenmaß und nicht für pauschale Steuergeschenke“, sagt AFI-Präsident Dieter Mayr. „Die kolportierte Senkung oder Aussetzung der IRAP-Steuer für alle Unternehmen ginge in die falsche Richtung.“ Allgemein betrachtet durchtaucht Südtirol… weiterlesen

Land der Gutverdiener und der Schlauen

AFI Pressemitteilung | Einkommen | 08. Mai 2020 – Ganze 14.874 Steuerzahlende in Südtiroler haben 2019 ein Brutto-Jahreseinkommen von mehr als 75.000 € erklärt. Damit ist die Zahl der Besserverdiener seit 2017 um rund 2.000 Personen gestiegen, stellt das AFI fest. Im Schnitt beträgt das dem Fiskus gemeldete Südtiroler Einkommen 24.761 € pro Steuerzahler. Südtirol belegt also einen Spitzenplatz… weiterlesen

Frauenarbeit: Aus dunkler Krise in das Licht

AFI Pressemitteilung | Frauen und Arbeit | Vereinbarkeit Familie Beruf | Work-Life-Balance | 30. April 2020 – Der Erste Mai aus Gendersicht Der gesundheitliche Notstand der letzten zwei Monate hat die Frauen an die vorderste Arbeitsfront geworfen. Viele Frauen, die in lebensnotwendigen Bereichen unermüdlich im Einsatz waren, viele Frauen, die, Zuhause eingesperrt, ihre Berufsarbeit im Homeoffice, das „E-Learning“ mit den Kindern und die Hausarbeit zugleich schaukelten –… weiterlesen

Besteuere in der Zeit, dann hast du in der Not

AFI Pressemitteilung | 29. April 2020 – Lokale Einkommenssteuer Den Einkommenssteuer-Zuschlag an das Land mussten im Steuerjahr 2017 (Erklärung 2018) nur rund 20% der Südtiroler Einkommenserklärenden entrichten, den an Gemeinden nur 13%. „Wenn Lokalverwaltungen in guten Zeiten auf ihren Teil des Steuerkuchens verzichten, fehlen Spielräume in der nächsten Rezession – das könnte uns die Corona-Krise dramatisch vor… weiterlesen

Index bricht ein: Stimmung auf Tiefststand

AFI Pressemitteilung | Arbeitnehmer*innen | Arbeitsmarkt | Konjunktur | Zukunft | 23. April 2020 – AFI-Barometer Die Arbeitnehmer-Aussichten auf Südtirols Wirtschaft fallen auf einen historischen Tiefststand. „Südtirol ist der Covid-19-Krise überdurchschnittlich stark ausgesetzt“, sagt AFI-Direktor Stefan Perini, aber: „Wir haben aber auch die Kraft darauf zu reagieren, die andere Regionen oder Bundesländer nicht haben.“ In einer Sache sind sich die führenden Wirtschafts- und Sozialforschungsinstitute Europas… weiterlesen

Neustart der Arbeit gelingt im fairen Umgang

AFI Pressemitteilung | Arbeitnehmer*innen | Sozialpartnerschaft | 22. April 2020 – Covid-19/Sozialpartner Politik, Arbeitgeber und Arbeitnehmer schaffen den Neustart nach Corona nur gemeinsam und im fairen und verantwortungsvollen Umgang miteinander. Die Corona-Krise zeigt schonungslos auf: Der neoliberale Wirtschaftsmodus der letzten Jahrzehnte hat ausgedient. Die Videobotschaft von AFI-Präsident Dieter Mayr: „Machen wir uns stark für die Gesellschaft, die wir wollen".  Die Corona-Krise… weiterlesen

Luft raus bei mehr als 60 Minuten zur Arbeit

AFI Pressemitteilung | Arbeitnehmer*innen | 17. April 2020 – Vorschau AFI-Barometer Die Zeit, die draufgeht, um zur Arbeit zu kommen, wird in Südtirol nicht in Stunden gemessen. 8 von 10 Arbeitnehmenden in unserem Land sagen, dass sie ihren Arbeitsplatz innerhalb von 30 Minuten erreichen. Dieser im internationalen Vergleich privilegierte Status könnte sich in Zukunft noch verbessern: Mit mehr Homeoffice… weiterlesen

Covid-19 Wie die existenzielle Krise auf die Psyche drückt

AFI Pressemitteilung | Arbeitnehmer*innen | Zukunft | 16. April 2020 – Arbeitnehmer, Freiberufler und Unternehmer bangen in der Corona-Krise um ihre wirtschaftliche Existenz. Drei quälende Fragen stellen sich zuerst: Wie lange hält der Ausnahmezustand noch an? Wie schaffe ich es, finanziell über die Runden zu kommen? Was wird danach sein? Diese völlig überraschend hereingebrochene, existentielle Unsicherheit nagt stark an Gemüt und… weiterlesen

„Domino-Effekt wäre fatal“

AFI Pressemitteilung | 08. April 2020 – Covid-19 Den Domino-Effekt bei Betriebspleiten vermeiden und Arbeitsplätze sichern ist das Gebot der Stunde. Dabei kommt der Beobachtung von Kenngrößen wie Betriebsschließungen und eröffnete Konkursverfahren eine strategische Bedeutung zu, meint AFI-Direktor Stefan Perini. „Eine entschlossene Überwindung der Corona-Krise durch eine unkonventionelle Wirtschaftspolitik kann außerdem neue Wege der universalen sozialen Absicherung… weiterlesen

Es muss nicht zwangsläufig zur Katastrophe kommen

AFI Pressemitteilung | Konjunktur | 25. März 2020 – Covid-19 Jetzt müssen Erwerbsverhältnisse gesichert werden, um das betriebliche Knowhow und die Kaufkraft der Arbeitnehmer zu retten. „Ein branchenübergreifender Lohnausgleich für einen Zeitraum von drei Monaten ist absolut notwendig“, sagt AFI-Direktor Stefan Perini. Auf diese Weise könne die Wirtschaft nach der Corona-Krise wieder schneller anspringen. Die Corona-Krise hält nicht nur… weiterlesen

Gut gerüstet für die Konjunkturdelle

AFI Pressemitteilung | Konjunktur | 20. März 2020 – AFI-Barometer Branchenspiegel Winter 2019/20 Für Südtirols Wirtschaft war 2019 ein Bombenjahr – das dritte in Folge. AFI-Direktor Stefan Perini spricht von einem „Goldenen Triennium“. Doch mit dem Corona-Notstand steht Südtirol vor einer argen Konjunkturdelle. AFI-Präsident Dieter Mayr: „Mit vereinten Kräften wollen wir die Folgen der COVID-19-Pandemie abfedern und neu durchstarten“.… weiterlesen

Papis dringend gesucht für Elternzeit

AFI Pressemitteilung | Chancengleichheit | 18. März 2020 – Vaterschaftsmodelle “Frisch gebackene Väter haben in der Privatwirtschaft Anrecht auf 7 voll bezahlte Elternurlaubstage und kommen auf bis zu 7 Monate fakultativen Elternurlaub,” unterstreicht das AFI | Arbeitsförderungsinstitut anlässlich des Vatertags 2020. „Zwar gibt es den Vaterschaftsurlaub hierzulande schon seit fast 20 Jahren, aber er wird nur wenig genutzt –… weiterlesen

Eigenheim schwer erreichbar

AFI Pressemitteilung | 09. März 2020 – Wohnen Südtiroler Arbeitnehmer können sich heute ein Eigenheim kaum mehr leisten. „Die hohen Immobilienpreise bewirken eine Nicht-Erreichbarkeit, die Junge und Geringverdienende besonders trifft“, bringt Direktor Stefan Perini die Ergebnisse der Sonderfragen im AFI-Barometer auf den Punkt. Es müsse hinterfragt werden, ob eine Wohnbaupolitik, die fast ausschließlich auf Eigentum setzt, überhaupt… weiterlesen

Je nach Bedarf kürzer oder länger arbeiten

AFI Pressemitteilung | 26. Februar 2020 – Flexible Arbeitszeit Hierzulande noch ungewohnt, wurde in Deutschland bereits 2018 mit dem Tarifabschluss in der Metall- und Elektroindustrie der Grundstein für die flexiblere Handhabung der Lebensarbeitszeit gelegt. Was Südtirols Arbeitnehmer von einer flexiblen Wochenarbeitszeit halten, hat das Arbeitsförderungsinstitut in der jüngsten Ausgabe des AFI-Barometers ermittelt. Mehr Stunden arbeiten, als kollektivvertraglich… weiterlesen

Test gemacht Was uns das Stressometer sagt

Pressemitteilung | 01.01.1970

Test gemacht – was das Stressometer sagt

AFI Pressemitteilung | 31. Januar 2020 – Arbeitsbedingungen Seit Juni 2019 ist das „Stressometer“ von AFI und INAIL im Netz. Tausende Südtiroler haben ihre persönliche Stressbelastung im Job gemessen und verglichen. Was dabei alles herausgekommen ist, das zeigt jetzt die Auswertung der Testergebnisse. Das AFI-Stressometer ist ein anspruchsvoller Onlinefragebogen, der den Stresslevel im Job anhand einer arbeitswissenschaftlich… weiterlesen

Mit ‚Andante moderato‘ ins Jahr 2020

AFI Pressemitteilung | 24. Januar 2020 – AFI-Barometer Winter 2019/2020 Nach geschätzten +1,4% im Jahr 2019 dürfte Südtirols Wirtschaft in 2020 um +1,0% wachsen, sagt das AFI. Die Stimmung der Südtiroler Arbeitnehmer bleibt nahezu unverändert, das wirtschaftliche Umfeld eher schwach. Die Neuigkeiten auf dem europäischen Parkett fasst AFI-Direktor Stefan Perini so zusammen: „Die Rezession in Deutschland scheint… weiterlesen

Kein AFI ohne Otto Saurer

AFI Pressemitteilung | 20. Januar 2020 – Das AFI kondoliert Die Trägerorganisationen in Rat und Ausschuss, der Präsident, die Leitung und das Team des Arbeitsförderungsinstituts bekunden ihre Anteilnahme am Heimgang von Dr. Otto Saurer. Dr. Otto Saurer war Gründervater und treibende Kraft des Arbeitsförderungsinstituts, das für die Anliegen der Südtiroler Arbeitnehmerschaft forscht und publiziert. Otto Sauer hat… weiterlesen

Kürzertreten ist angesagt

AFI Pressemitteilung | 17. Januar 2020 – Vorschau AFI-Barometer Winter 2019/2020 Kürzer oder länger arbeiten, fragt das AFI | Arbeitsförderungsinstitut in der Winterausgabe des AFI-Barometers. Könnten Südtirols Arbeitnehmer frei wählen, dann hätte die Arbeitswoche im Schnitt nur 34 Stunden statt der aktuellen 36, so das AFI. Weniger lang arbeiten möchten 30% der Befragten, während 62% der Südtiroler… weiterlesen

Damit die 20er Jahre gut beginnen

AFI Pressemitteilung | 14. Januar 2020 – Zum Jahresauftakt Ein neues Jahrzehnt bricht an und weckt Wünsche, aber auch Ängste. Kommen die „Goldenen 20er“ wieder? Oder machen uns Klima und Kriege einen Strich durch die Rechnung? Das AFI wolle alles geben, damit es ein gutes Jahrzehnt für Südtirols Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer werde. „Beginnen wir damit, unseren Beitrag… weiterlesen

6 Millionen Euro von oben nach unten

AFI Pressemitteilung | 13. Dezember 2019 – Steuergerechtigkeit Den regionalen IRPEF-Zuschlag sozial gerechter gestalten will die Südtiroler Landesregierung mit dem Haushaltsvoranschlag 2020, der in diesen Tagen im Südtiroler Landtag zur Debatte steht: Die No-Tax-Area soll von 28.000 € auf 35.000 € angehoben und der Hebesatz auf Einkommen über 75.000 € von 1,23 % auf 1,73% gebracht werden.… weiterlesen

Wenn aus flexibler Arbeit instabiles Leben wird

AFI Pressemitteilung | 05. Dezember 2019 – Arbeitsmarktpolitik Der Arbeitsmarkt in der Region Trentino-Südtirol erfreut sich robuster Gesundheit und dennoch gibt es gerade bei den jüngsten Jahrgängen eine erhöhte Lohnunsicherheit aufgrund atypischer Beschäftigung“, stellen Experten auf der heutigen Tagung des AFI fest („Arbeitsmarktreformen und Lohn-In-/Stabilität). Dreißig Jahre Arbeitsmarktreformen hätten nur den Personalwechsel beschleunigt, nicht aber die Beschäftigung… weiterlesen

Leichte Bremsspuren in 5 von 7 Branchen

AFI Pressemitteilung | 27. November 2019 – AFI-Barometer | Branchenspiegel Herbst 2019 „Die Unternehmer sehen in Südtirol kurzfristig keine konjunkturelle Abschwächung, die Arbeitnehmer aber schon – das zeigt umso deutlicher der Branchenspiegel im Herbst an“, sagt AFI-Direktor Stefan Perini. In 5 von 7 untersuchten Wirtschaftssektoren flacht genau der Hauptindikator ab, der die Erwartungen der Südtiroler Arbeitnehmerschaft in… weiterlesen

Südtirols Wirtschaft wankt (noch) nicht

AFI Pressemitteilung | 30. Oktober 2019 – AFI-Barometer Herbst 2019 Südtirols Wirtschaft zeigt sich erstaunlich unbeeindruckt von der internationalen Konjunkturflaute. Neben den „harten“ Daten zeigt auch die Stimmung der Arbeitnehmer keinen signifikanten Einbruch. AFI-Direktor Stefan Perini stellt allerdings drei Auffälligkeiten fest: „Erstens expandiert die Südtiroler Wirtschaft, während das Umfeld weitgehend stagniert. Zweitens sehen die Unternehmer in Südtirol… weiterlesen

Arbeit 4.0, von der Theorie zur guten Praxis

AFI Pressemitteilung | 25. Oktober 2019 – AFI-Tagung Die Digitalisierung von Produktion, Wirtschaft und Gesellschaft ist in vollem Gang. Aus theoretischen Zukunftsszenarien wird gelebte Praxis. Wie ist daraus eine sozial verträgliche Arbeit 4.0 zu machen, fragt sich das AFI auf einer Abschlusstagung im NOI Techpark Bozen. Als Antwort stellt das AFI eine „Roadmap“ für die heimischen Sozialpartner… weiterlesen

„Für mehr Festanstellungen im Gastgewerbe“

AFI Pressemitteilung | 22. Oktober 2019 – Vorschau AFI-Barometer Herbst 2019 Für Südtirols Arbeitnehmerschaft überwiegen die Vorteile des Tourismus, doch werden auch die Kollateralschäden klar gesehen: 73% der im aktuellen AFI-Herbstbarometer Befragten halten den Tourismus mitverantwortlich für die extrem hohen Wohnungspreise, 72% für die höhere Verkehrs- und Umweltbelastung. Mehr noch: 84% sprechen sich im AFI-Barometer für wirtschaftspolitische… weiterlesen

„Laut über Anpassung der Katasterwerte nachdenken“

AFI Pressemitteilung | 15. Oktober 2019 – Einkommen Im Vorjahr hatten genau 423.272 Südtiroler dem Fiskus ihre Einkommen gemeldet. Zusammengekommen sind dabei 10,1 Milliarden €. Mit einem Schnitt von 23.845 € an erklärtem Einkommen pro Steuerzahler steht die Autonome Provinz Bozen im regionalen Vergleich an zweiter Stelle, gleich hinter der Lombardei. Auffällig im Land sind die erheblichen… weiterlesen

Mehr Fairness, bitte!

AFI Pressemitteilung | 04. Oktober 2019 – Tätigkeitsprogramm des AFI 2020 „Das Leitwort des AFI für das kommende Jahr 2020 ist Fairness – ein hohes Wort, das wir in Bezug auf Löhne und Arbeit mit Inhalt füllen wollen“, kündigt AFI-Direktor Stefan Perini an. Im soeben verabschiedeten Tätigkeitsprogramm des Instituts für 2020 ist ferner die eingehende Beschäftigung mit… weiterlesen

Wie eigenständig dürfen Südtirols Arbeitnehmer arbeiten?

AFI Pressemitteilung | 27. September 2019 – EWCS Südtirol 24% der Südtiroler Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen geben an, in ihrer Arbeit viel selber gestalten zu können. Auf dem EWCS-Index für Gestaltungsspielraum im Job erreicht Südtirols Arbeitnehmerschaft insgesamt 57 Punkte. Damit liegt Südtirol gleichauf mit der Schweiz und Österreich. In Deutschland und Italien liegt der entsprechende Wert nur bei… weiterlesen

Alles, was Lehrling wissen muss! (19/20)

AFI Pressemitteilung | 11. September 2019 – Berufsbildung Seit nahezu 20 Jahren ist der „Lehrlingskalender“ ein gefragtes Unterrichtsheft in den Berufsschulen und ein bewährter Begleiter der heute rund 3.000 Lehrlinge in Südtirol. Die von Gewerkschaftern verfasste und vom AFI | Arbeitsförderungsinstitut herausgegebene Fibel über die Pflichte und Rechte, die Entlohnung und die Arbeitsbestimmungen für Auszubildende steht nun… weiterlesen

Das Profil der Einkommen aus lohnabhängiger Arbeit

AFI Pressemitteilung | 30. August 2019 – Einkommen Das Profil der Einkommen aus lohnabhängiger Arbeit „Mit steigender Betriebsgröße, Komplexität der Rechtsform und Innovationsgrad des Sektors steigen in der Regel auch die Einkommen aus lohnabhängiger Arbeit“, umreißt AFI-Direktor Stefan Perini das Hauptergebnis des jüngsten AFI-Zooms. Perini weiter: „Eine interessante Hintergrundinformation auch für die Ausgestaltung der Wirtschaftspolitik“. In der… weiterlesen

Was in den Landessozialplan hineingehört

Pressemitteilung | 01.01.1970

Was in den Landessozialplan hineingehört

AFI Pressemitteilung | 13. August 2019 – Der Wohlfahrtsstaat der Zukunft Die immer wieder vertagte Neufassung des Landessozialplans soll nun angegangen werden. Das AFI nimmt gerne die Einladung von Soziallandesrätin Waltraud Deeg an, auf breiter Front mitzuarbeiten. Was aus der Sicht des AFI im neuen Landessozialplan unbedingt enthalten sein sollte. Das AFI | Arbeitsförderungsinstitut freut sich über… weiterlesen

Mit den fetten Jahren ist es erstmal vorbei

AFI Pressemitteilung | 02. August 2019 – AFI-Barometer - Branchenspiegel Vor 18 Monaten hatten sie ihr Allzeithoch erreicht, nun flachen die Erwartungen der Arbeitnehmer betreffend Südtirols Wirtschaftsentwicklung zusehends ab. Nichtsdestotrotz bleiben sie noch knapp im positiven Bereich. Die Eintrübung zieht sich durch alle 7 Wirtschaftssektoren. Optimistisch bleibt die Einschätzung des lokalen Arbeitsmarkts: Das Risiko, den eigenen Job… weiterlesen

Löhne und Gehälter hecheln Lebenshaltungskosten hinterher

AFI Pressemitteilung | 18. Juli 2019 – AFI-Barometer – Sommer 2019: Zur Halbzeit 2019 befindet sich die Südtiroler Wirtschaft nach wie vor auf Wachstumskurs. Erste Abschwächungen zeigen sich allerdings bei Exportzahlen und Nächtigungen. Auch das Stimmungsbild der Südtiroler Arbeitnehmerschaft ist stabil bis gut – besonders die Aussichten bei einem Jobwechsel. Beunruhigend sind hingegen die „harten Fakten“: Trotz… weiterlesen

„Bedingungslose IRAP-Senkung zurücknehmen“

AFI Pressemitteilung | 11. Juli 2019 – Vorschau AFI-Barometer: 78% der Südtiroler Arbeitnehmer befürworten, dass nur mehr jene Unternehmen in den Genuss des reduzierten IRAP-Steuersatzes kommen, deren Löhne den Südtiroler Lebenshaltungskosten gerecht werden. AFI-Direktor Stefan Perini: „Die IRAP-Senkung an Bedingungen knüpfen würde dem Landeshaushalt zusätzliches Geld zuführen, das für soziale Maßnahmen oder für Lohnanpassung im öffentlichen Dienst… weiterlesen

Pläne der Landesregierung gefallen

AFI Pressemitteilung | 09. Juli 2019 – Vorschau AFI-Barometer Sommer 2019: Eine stärkere Differenzierung beim regionalen IRPEF-Zuschlag sowie bei der Gemeindeimmobiliensteuer GIS: Vor allem die erste Maßnahmenkombination findet Anklang bei Südtirols Arbeitnehmern. Die Pläne von Landeshauptmann Arno Kompatscher müssen am Ende auch kein Verlustgeschäft für die öffentlichen Kassen sein, so das AFI. „Ein Tweet von Landeshauptmann Arno… weiterlesen

Der Test gegen den Stress

Pressemitteilung | 01.01.1970

Breite Gräben

AFI Pressemitteilung | 19. Juni 2019 – Die Verhandlungen im öffentlichen Dienst stocken. Die Vorstellungen zwischen der öffentlichen Delegation und den Gewerkschaften gehen noch weit auseinander. Das AFI hat die Vorschläge analysiert und ein Fallbeispiel gerechnet. AFI-Direktor Stefan Perini schickt das Ergebnis seiner Bewertung voraus: Dass der wirtschaftliche Aufschwung im letzten Jahrzehnt an Südtirols Arbeitnehmern vorbeigegangen ist,… weiterlesen

Breite Gräben

Pressemitteilung | 01.01.1970

Der Test gegen den Stress

AFI Pressemitteilung | 12. Juni 2019 – Alle wissen, was Stress in der Arbeit bedeutet. Aber wer kennt schon sein Stresslevel im Vergleich zu anderen? Und ob es höchste Zeit ist, etwas dagegen zu tun? Um das herauszufinden, hat das AFI das „Stressometer“ entwickelt. „Dieser Online-Fragebogen für Arbeitnehmer und Selbstständige ist in wenigen Minuten gemacht und misst… weiterlesen

9 Zutaten für ein gelungenes Praktikum

AFI Pressemitteilung | 04. Juni 2019 – Das AFI wertet seit Jahren die Praktika-Erfahrungen der Studierenden an der unibz bei privaten und öffentlichen Arbeitgebern in und außerhalb Südtirols aus. Daraus ergeben sich nützliche Erkenntnisse für Praktikanten und Arbeitgeber. Diese neun Zutaten machen aus jedem Praktikum eine schmackhafte Sache. Zutat 1               Das Wichtige im Voraus abstecken Für… weiterlesen

Die verlorene Kaufkraft

AFI Pressemitteilung | 04. Juni 2019 – Öffentlicher Dienst 3.700 € brutto im Jahr ein Akademiker, 2.700 € brutto eine Person mit Reifediplom: das ist die Kaufkraft, die ein öffentlich Bediensteter in Südtirol eingebüßt hat, weil die Löhne nicht mit den gestiegenen Lebenshaltungskosten der letzten 10 Jahren Schritt gehalten haben. Dazu AFI-Vizedirektorin Silvia Vogliotti: „Selbst unter der… weiterlesen

Südtirol-Praktika stehen hoch im Kurs

AFI Pressemitteilung | 28. Mai 2019 – Jugend und Arbeitswelt Studierende der Freien Universität Bozen geben ihrem Praktikum in Unternehmen und Organisationen gute Noten. In der jüngsten Befragung – es ist seit 2013 die siebte, die das AFI | Arbeitsförderungsinstitut auswertet – bestätigen die angehenden Akademiker die Qualität der in Südtirol angebotenen Praktika und sehen sie als… weiterlesen

Trendumkehr in Sicht: Wieder mehr fixe Jobs

AFI Pressemitteilung | 10. Mai 2019 – AFI-Barometer Frühjahr 2019: Der Branchenspiegel Zum ersten Mal seit geraumer Zeit steigt in Südtirol die Zahl der fixen Jobs wieder deutlich an, während die Verträge auf Zeit abnehmen, stellt das Arbeitsförderungsinstitut fest. Ganz sicher eine Folge des Fachkräftemangels, der die Verhandlungsposition von Arbeitnehmern stärke, erklärt AFI-Präsident Dieter Mayr den neuen… weiterlesen

AFI mit neuem Präsident und Ausschuss

AFI Pressemitteilung | 08. Mai 2019 – Dieter Mayr, seines Zeichens Landessekretär der Gewerkschaft SGBCISL, ist der neue Präsident des AFI. Er übernimmt den Stab von Christine Pichler (AGB CGIL). Zukunft der Arbeit, Arbeitsbedingungen und Löhne - das sind die Themen, die der noch junge Gewerkschaftschef an der AFI-Tätigkeit besonders schätzt. „Als zentral sehe ich an, dass… weiterlesen

BIP: ASTAT-Prognosen nachvollziehbar

AFI Pressemitteilung | 30. April 2019 – Am 29.04.2019 hat das Landesinstitut für Statistik (ASTAT) seine Wachstumsprognosen für die Südtiroler Wirtschaft für die Jahre 2018 und 2019 veröffentlicht: +2,1% real für 2018 und +1,6% für 2019. „Diese Zahlen sind durchaus plausibel“, lässt AFI-Direktor Stefan Perini verlauten. Getrennt voneinander geben ASTAT, WIFO der Handelskammer Bozen und das AFI… weiterlesen

Die Ruhe vor dem Sturm? AFI-Barometer Frühjahr 2019

AFI Pressemitteilung | 18. April 2019 – Die internationale Konjunktur hat sich im letzten Halbjahr deutlich abgekühlt. Nichtsdestotrotz bleibt die Stimmung weitgehend intakt, auch bei den Südtiroler Arbeitnehmern, die sich sogar eine Verteilung des Volkseinkommens zu ihren Gunsten erwarten. „Mit zeitlichem Verzug dürfte die konjunkturelle Abschwächung allerdings auch auf die Südtiroler Wirtschaft abfärben“, sagt AFI-Direktor Stefan Perini.… weiterlesen

BIP-Schätzung „Die spinnen, die Römer”

AFI Pressemitteilung | 17. April 2019 – Das ASTAT hat als lokaler Ableger des ISTAT die realen Wachstumsraten der Südtiroler Wirtschaft bekanntgegeben: +0,6% für 2016 und +0,4% für 2017. Das sind Zahlen, die so gar nicht den makroökonomischen und den Stimmungsindikatoren entsprechen, die sowohl von unternehmens- als auch von arbeitnehmernahen Forschungsinstituten erhoben wurden. AFI-Direktor Stefan Perini: „Entweder… weiterlesen

Vorschau AFI-Barometer Frühjahr 2019: Was im Job wirklich zählt

AFI Pressemitteilung | 11. April 2019 – Fachkräftemangel und akuter Brain-Drain begleiten die aktuelle Vollbeschäftigung in Südtirol. Das Werben um kluge Köpfe und geschickte Hände ist voll im Gang. Das AFI-Barometer hat bei Südtirols Arbeitnehmern nachgefragt, was bei der Wahl des Arbeitsplatzes ausschlaggebend ist. Im Frühjahrsbarometer fragt das AFI | Arbeitsförderungsinstitut die Südtiroler Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, welche… weiterlesen

Elternzeit: Was köchelt im Topf für Papi?

AFI Handbuch | AFI Pressemitteilung | AFI Studie | Chancengleichheit | Vereinbarkeit Familie Beruf | Work-Life-Balance | 19. März 2019 – „Voriges Jahr waren es noch 4, heuer sind es schon 5 bezahlte Vaterurlaubstage, die Papi aus dem Kochtopf schöpfen kann “, meldet das AFI | Arbeitsförderungsinstitut zum Vatertag am 19. März. Das gelte für alle frischgebackenen Väter, die in der Privatwirtschaft arbeiten. Darüber hinaus könnten Väter bis zu 7 Monate… weiterlesen

Das Institut an der Seite der Arbeitnehmerschaft

AFI Pressemitteilung | 13. März 2019 – Das AFI erneuert demnächst seine Führungsgremien. Damit endet die Ära der Präsidentschaft von Toni Serafini (UIL-SGK) und Christine Pichler (AGB CGIL), die von 2014 an nacheinander dem Institut vorstanden. Zeit für eine kurze Leistungsrückschau und den Ausblick auf die neuen Aufgaben. Nach dem heute (13.03.2019) genehmigten Jahresabschluss 2018 wird das… weiterlesen

Befristung + Teilzeit = Zeitbombe

AFI Pressemitteilung | 01. März 2019 – EWCS Südtirol Befristete Arbeitsverträge bringen Nachteile, je länger diese währen - insbesondere in Verbindung mit Teilzeitarbeit. Das könnte gerade für die vielen weiblichen Teilzeitbeschäftigten eine Zeitbombe sein, warnt das AFI | Arbeitsförderungsinstitut. Die jüngste Auswertung der EWCS-Umfrage zu den Arbeitsbedingungen in Südtirol bietet aber auch Lichtblicke: Die Qualität der Arbeitsbedingungen… weiterlesen

Sind die fetten Jahre bald vorbei?

AFI Pressemitteilung | 25. Februar 2019 – Der Branchenspiegel im AFI-Barometer Die Arbeitnehmer sehen Südtirol auch 2019 auf Wachstumskurs, doch man richtet sich zunehmend auf weniger fette Jahre ein. In 6 von 7 Wirtschaftssektoren sinkt die Zuversicht, dass der Höhenflug weiter anhält. Am deutlichsten zeigt sich die Eintrübung im Baugewerbe: -11 Indexpunkte im Vergleich zum Höchststand vor… weiterlesen

Eigenheim rückt für Sparer auf „1%“ näher

AFI Pressemitteilung | 08. Februar 2019 – Wohnen Südtirols Arbeitnehmerschaft hat mit dem bezahlbaren Wohnen nach wie vor große Not. Zu hohe Immobilienpreise und der schwierige Zugang zum Kredit sind die Stolpersteine. „Ein Lichtblick für die Gruppe der Bausparer ist ab jetzt das Darlehen mit vergünstigtem Zinssatz, welches das Land Südtirol Arbeitnehmern anbietet, die schon mindestens 8… weiterlesen

Abgekühlt

AFI Pressemitteilung | 31. Januar 2019 – AFI-Barometer Winter 2018/2019 Nun schon zum vierten Mal in Folge fallen die Erwartungen der Arbeitnehmer zum künftigen Verlauf der wirtschaftlichen Entwicklung Südtirols zurückhaltend aus. Im AFI-Barometer, der vierteljährlichen Umfrage unter Arbeitnehmern, „kühlt und kühlt dieser wichtige Indikator ab“, stellt AFI-Direktor Stefan Perini fest. Auch wenn das Jahr 2019 mäßigere Zuwachsraten… weiterlesen

Kommt 2019 die Lohnerhöhung?

AFI Pressemitteilung | 24. Januar 2019 – Vorschau AFI-Barometer Winter 2018/2019 18% der Südtiroler Arbeitnehmer rechnen im laufenden Jahr mit einer Gehaltserhöhung. Von diesen bauen 71% auf persönliche Gehaltsverhandlungen – vorwiegend Männer. Frauen vertrauen mehr auf Kollektivvertragsverhandlungen. Perspektiven, die für AFI-Präsidentin Christine Pichler keinesfalls zufriedenstellend sind. Im Sonderteil des aktuellen AFI-Barometers wollte das Institut von Südtirols Arbeitnehmern… weiterlesen

Lokale IRPEF-Zuschläge Werkzeug der sozialen Gerechtigkeit

AFI Pressemitteilung | 11. Januar 2019 – Der regionale und der kommunale IRPEF-Zuschlag sind wichtige Einnahmequellen für die Lokalkörperschaften und wichtig für eine sozial gerechtere Einkommensverteilung. 10 der 116 Gemeinden in Südtirol erheben einen den IRPEF-Zuschlag. Das zeigt die Studie des AFI | Arbeitsförderungsinstituts zu den Südtiroler Steuererklärungen des Jahres 2017. „Auch wenn mit diesen Zuschlägen verhältnismäßig… weiterlesen

AFI mit neuer Satzung

AFI Pressemitteilung | 03. Januar 2019 – Die Südtiroler Landesregierung hat in ihrer letzten Sitzung vor Weihnachten die neue Satzung des AFI | Arbeitsförderungsinstituts genehmigt. „Sobald die neue Landesregierung feststeht und im Amt ist, werden auch die Gremien des AFI personell neu besetzt“, sagt AFI-Präsidentin Christine Pichler. Die Neufassung der Satzungen betreffen die Führungsgremien und die Verwaltung… weiterlesen

Ein Boom mit Achillesferse

AFI Pressemitteilung | 26. November 2018 – AFI-Barometer Branchenspiegel Herbst 2018 Arbeitsverträge auf Zeit sind weiterhin die Achillesferse des Südtiroler Arbeitsmarkts. Seit Herbst 2017 sind diese von 66.863 auf 71.676 gestiegen, also um genau 4.813 Einheiten (+7,2%) – zeitgleich sind nur 2.024 unbefristete Verträge dazugekommen (+1,4%). Die befristeten Arbeitsverträge wachsen also fünfmal so schnell. Besonders auffällig ist… weiterlesen

Wie präsent sind unsere Gewerkschaften?

AFI Pressemitteilung | 22. November 2018 – EWCS Südtirol Eine Gewerkschaftsvertretung direkt in ihrem Betrieb haben im Durchschnitt 45 % der Südtiroler Arbeitnehmer. Das ergibt die AFI-Studie zu den Arbeitsbedingungen in Südtirol (EWCS). Die Gewerkschaftspräsenz ist überdurchschnittlich im Bereich Unterricht und Erziehung (83%) sowie in größeren Unternehmen, kaum vorhanden im Bereich Landwirtschaft und Gastgewerbe sowie in kleineren… weiterlesen

Auf dem Weg zur Sozialpartnerschaft 4.0

AFI Pressemitteilung | 16. November 2018 – AFI-Tagung Die digitale Transformation der Arbeitswelt mache eine neue Sozialpartnerschaft notwendig – eine Sozialpartnerschaft 4.0. Zu diesem Schluss kommen die Südtiroler Gewerkschaften auf einer Fachtagung des AFI zu diesem Thema. Die Kollektivverträge der Zukunft seien entlang der Wertschöpfungsketten auszurichten und sie müssten Arbeitnehmer stärker in betriebliche Entscheidungsabläufe einbinden. Nur so… weiterlesen

Erste Wolken am Südtiroler Konjunkturhimmel

AFI Pressemitteilung | 08. November 2018 – AFI-Barometer Herbst 2018 „2018 wird ein gutes Jahr für die Südtiroler Wirtschaft, auch wenn im letzten Jahresabschnitt die positiven Konjunkturimpulse abnehmen dürften“, urteilt AFI-Direktor Stefan Perini mit Blick auf die heimischen und die internationalen Kennzahlen. Im AFI-Barometer, der vierteljährlichen Umfrage unter Südtirols Arbeitnehmern, sinkt der wichtigste Indikator, nämlich jener, der… weiterlesen

Betriebliche Wohlfahrtsleistungen anstelle von Leistungsprämien? Warum nicht?

AFI Pressemitteilung | 29. Oktober 2018 – AFI-Barometer Vorschau Herbst 2018 Die Wohlfahrtsleistungen der Betriebe feiern auch in Südtirol ein lebhaftes Comeback. Im aktuellen Herbst-Barometer hat das AFI | Arbeitsförderungsinstitut die Arbeitnehmerschaft in Südtirol dazu befragt. Fast zwei Drittel der Südtiroler Arbeitnehmer (65%) erhalten vom Arbeitgeber Zuschüsse für eine private Krankenversicherung, 63% bekommen Zuschüsse für einen privaten… weiterlesen

Arbeit 4.0 – Berufe und Kompetenzen der Zukunft

AFI Pressemitteilung | 26. Oktober 2018 – AFI-Tagung Mit der Digitalisierung der Arbeitswelt rücken zwei Fragen in den Mittelpunkt: Wie sehen die Berufe der Zukunft aus und welche neuen Kompetenzen werden von den Arbeitnehmern verlangt? Gänzlich verschwinden werden Berufe zwar nur in den seltensten Fällen, aber die digitale Technologie wird die meisten Berufe stark verändern, so dass… weiterlesen

Der Matthäus-Effekt in der Weiterbildung

AFI Pressemitteilung | 19. Oktober 2018 – EWCS Südtirol 30 % der Südtiroler Erwerbstätigen wollen sich weiterbilden, um ihre Arbeitsaufgaben gut zu bewältigen. Etwas mehr als die Hälfte der Arbeitnehmer haben eine vom Arbeitgeber bezahlte und organisierte Weiterbildung erhalten. Das ist ein europäischer Spitzenwert, den die EWCS-Erhebung des AFI zur Weiterbildungsquote von Erwerbstätigen zu Tage gefördert hat.… weiterlesen

Management in Südtirol hat soziale Qualität

AFI Pressemitteilung | 12. Oktober 2018 – EWCS Südtirol Auf der Skala der menschen- und mitarbeiterfreundlichen Führungsqualität erobert sich Südtirol einen Spitzenwert, nämlich 72 Punkte auf dem entsprechenden Index. Zwar liegt Südtirol damit hinter Österreich, aber immer noch vor Deutschland, während Italien bei 68 Punkten die Luft ausgeht, stellt das AFI | Arbeitsförderung in der Erhebung zu… weiterlesen

10 Vorschläge für ein soziales Südtirol

AFI Pressemitteilung | Wohlfahrtsstaat | 04. Oktober 2018 – Der Wohlfahrtsstaat der Zukunft Das AFI | Arbeitsförderungsinstitut schlägt 10 Maßnahmen für die Südtiroler Sozialpolitik der Zukunft vor. Diese Vorschläge sind im Zuge einer aktuellen Studie zum Südtiroler Wohlfahrtsstaat herangereift, die sich auf die breite Erfahrung der heimischen Experten und der Gewerkschaften stützt. „Mit der ‚Agenda Welfare 2030‘ möchte das… weiterlesen

Einkommen: Reise ins Ungewisse

AFI Pressemitteilung | 20. August 2018 – Im September will die italienische Regierung ihr Konzept für eine radikale Steuerreform vorlegen. „Ob die Steuerreform rund um ihr Kernelement Flat-Tax erstens finanzierbar und zweitens zu mehr Steuergerechtigkeit führt als heute, ist stark zu bezweifeln“, sagt AFI-Präsidentin Christine Pichler. Es sei nämlich belegbar, dass das derzeitige System der Einkommensbesteuerung deutlich… weiterlesen

Wirtschaft hebt ab und lässt Reallöhne am Boden

AFI Pressemitteilung | 17. August 2018 – Entlohnungen Die Zahlen des ASTAT belegen einmal mehr, dass in der Privatwirtschaft Südtirols die Löhne nicht mit der Inflation schrittgehalten haben. Angesichts des nun ebenfalls dokumentierten wirtschaftlichen Aufschwungs zeige sich das Schwächeln der Lohndynamik umso deutlicher, heißt es aus dem AFI. „Die in den letzten Wochen von der amtlichen Statistik… weiterlesen

Südtiroler vereinbaren Beruf und Familie gerne

AFI Pressemitteilung | 02. August 2018 – EWCS Südtirol Wie gut Südtirols Beschäftigte ihr Leben zwischen Beruf und Privat managen und wie sie damit im Vergleich zu anderen Ländern stehen, das hat das AFI | Arbeitsförderungsinstitut im Rahmen seiner Befragung zu den Arbeitsbedingungen in Südtirol untersucht. Die nun vorliegende Auswertung zeigt, dass 29,3% der Befragten (Arbeitnehmer und… weiterlesen

Branchen-Barometer steht auf „wechselhaft“

AFI Pressemitteilung | 30. Juli 2018 – AFI-Barometer Branchenspiegel - Sommer 2018 In den einzelnen Wirtschaftssektoren Südtirols zeigt der Sommer 2018 ein differenziertes Stimmungsbild der Arbeitnehmer auf der Barometer-Stufe „schön, aber wechselhaft“. Im 2.Quartal 2018 waren in Südtirol im Schnitt 204.428 Arbeitnehmer beschäftigt. Im 12-Monate-Vergleich gibt es Beschäftigungs-zuwächse in allen Sektoren, wobei die befristeten Jobs sehr viel… weiterlesen

Gute Stimmung mit leichtem Warnsignal

AFI Pressemitteilung | 16. Juli 2018 – AFI-Barometer – Sommer 2018 Zur Jahresmitte 2018 zeigt sich die Südtiroler Wirtschaft in recht guter Verfassung. Dem europäischen Konjunkturverlauf folgend, dürfte die wirtschaftliche Dynamik in der zweiten Jahreshälfte etwas an Schwung verlieren. So sehen es jedenfalls die Südtiroler Arbeitnehmer. Im Vergleich zum vergangenen Sommer sind alle Indikatoren im AFI-Barometer besser… weiterlesen

Der Garant für soziale Gerechtigkeit

AFI Pressemitteilung | Wohlfahrtsstaat | 12. Juli 2018 – Vorschau AFI-Barometer Sommer 2018 Ohne die Leistungen des Wohlfahrtsstaates wäre gut jede vierte Familie in Südtirol armutsgefährdet. Dank der öffentlichen Sozial- und Rentenleistungen trifft die Armut nicht mehr 26,3%, aber immer noch 16,6% der Südtiroler Haushalte. „Der Wohlfahrtsstaat erfüllt die große Aufgabe eines Garanten für die soziale Gerechtigkeit und eine… weiterlesen

Gute Arbeitsbedingungen = gute Pflege

AFI Pressemitteilung | 09. Juli 2018 – Pflegekräfte in Seniorenwohnheimen sind mit Leib und Seele bei der Sache, aber im Hintergrund lauert das Gespenst der Erschöpfung und des Ausgelaugt-Seins in diesem anspruchsvollen Beruf, den unsere Gesellschaft immer notwendiger braucht. In Zusammenarbeit mit der Sozialabteilung des Landes und dem Verband der Seniorenwohnheime hat das AFI eine breit angelegte… weiterlesen

12.745 Besserverdiener

AFI Pressemitteilung | 29. Juni 2018 – Einkommen 12.745 – das ist die Anzahl der Südtiroler Steuerzahler, die dem Fiskus im Jahr 2017 ein Brutto-Jahreseinkommen von mehr als 75.000 € gemeldet haben. Mit einem Schnitt von 23.447 € an erklärtem Einkommen pro Steuerzahler reiht sich die Provinz Bozen im regionalen Vergleich an die zweite Stelle gleich hinter… weiterlesen

Das Betriebsklima in Südtirol passt – mit zwei Ausnahmen

AFI Pressemitteilung | 20. Juni 2018 – EWCS Südtirol Die Qualität der sozialen Beziehungen im Job erreicht in Südtirol den Wert von 76 auf dem Betriebsklima-Index und steht damit gut im mitteleuropäischen Feld. Dies und vieles mehr zeigt die Studie des AFI | Arbeitsförderungsinstituts zu den Arbeitsbedingungen in Südtirol (EWCS). Besondere Problemzonen macht das Arbeitsförderungs-institut im Gesundheits-… weiterlesen

AFI-Workshop: Untersuchungsgegenstand EEVE

AFI Pressemitteilung | 15. Juni 2018 – Noch stärker am Puls der Arbeitnehmerschaft sein will das AFI mit dem Ausbau seiner vierteljährlichen Umfrage, dem inzwischen bekannten „AFI-Barometer“. Ein Online-Selbsttest soll Interessierten ermöglichen, die eigene Arbeitszufriedenheit zu messen. Knapp sieben Jahre nach Einführung soll die EEVE, das einheitliche Erhebungsinstrument für eine Reihe von Sozialleistungen, auf ihre Funktionsweise bewertet… weiterlesen

Praktikanten geben gute Noten

AFI Pressemitteilung | 29. Mai 2018 – Studierende der Freien Universität Bozen geben ihren Pflicht- und freiwilligen Praktikum in Unternehmen und Institutionen gute Noten. In der aktuellen und sechsten Befragung seit 2013 bekommen das AFI und die Freie Universität Bozen (unibz) bestätigt, dass die Qualität der Praktikumsstellen stimmt und das Uni-Praktikum als Sprungbrett in die Arbeitswelt gesehen… weiterlesen

AFI Tagung Arbeit 4.0 – Big Brother am Arbeitsplatz?

AFI Pressemitteilung | 23. Mai 2018 – Eine Reihe von neuen Technologien, die auf der Grundlage der digitalen und vernetzten Datenverarbeitung entstehen, revolutioniert die industrielle Produktion, jeden Wirtschaftsbereich und fast jede soziale Tätigkeit. Das AFI | Arbeitsförderungsinstitut untersucht, was die große „digitale Transformation“ der Gesellschaft für die Arbeitswelt bedeutet. „Zwischen Chancen und Gefahren besteht die Herausforderung darin,… weiterlesen

Erste Lichtblicke für Arbeitnehmer

AFI Pressemitteilung | 11. Mai 2018 – Branchenspiegel Frühjahr 2018 Zieht der wirtschaftliche Aufschwung an Südtirols Arbeitnehmern vorbei? In der Frühjahrsausgabe des AFI-Barometer hat sich nur einer von sieben Stimmungsindikatoren signifikant aufgehellt. Das im Branchenspiegel differenzierte Stimmungsbild nach Sektoren zeigt erste positive Signale im Hotel- und Gastgewerbe an. Nun liegen die Ergebnisse der Frühjahrsumfrage im AFI-Barometer aufgeschlüsselt… weiterlesen

Stimmung stabil mit positivem Touch

AFI Pressemitteilung | 19. April 2018 – AFI-Barometer Frühjahr 2018 Das Stimmungsbild der Südtiroler Arbeitnehmer entspricht weitgehend jenem des Vorjahres. Ein weiteres Mal besonders aufgehellt hat sich Einschätzung der Entwicklung am Südtiroler Arbeitsmarkt. Angesichts wachsender geopolitischer Risiken und Konjunkturbremsen hält das AFI | Arbeitsförderungsinstitut an seiner Wachstumsprognose von +1,5% für die Südtiroler Wirtschaft im Jahr 2018 fest.… weiterlesen

Arbeitszufriedenheit der Südtiroler steigt wieder leicht an

AFI Pressemitteilung | 16. April 2018 – Vorschau AFI-Barometer Frühjahr 2018 Südtirols Arbeitnehmer äußern sich zufrieden mit dem Ansehen des Unternehmens, für welches sie arbeiten, und mit ihrer Stellung in der Gesellschaft, etwas weniger mit den Weiterbildungsmöglichkeiten, dem Führungsstil des Vorgesetzten und dem aktuellen Einkommen. „Der wunde Punkt sind die unzureichenden Aufstiegs- und Karrieremöglichkeiten“, sagt AFI-Präsidentin Christine… weiterlesen

Fehlzeiten zeigen mehr an als den Krankenstand

AFI Pressemitteilung | 13. April 2018 – EWCS Südtirol Im Vergleich der Länder und Branchen fallen krankheitsbedingte Fehlzeiten in der Arbeit unterschiedlich aus. 53% der Südtiroler Erwerbstätigen haben keinen einzigen krankheitsbedingten Fehltag im Jahr – in Italien sind es 49%, in Österreich 48% und in Deutschland 42% der Beschäftigten. „Im Sinne der Gesundheitsförderung für alle Mitarbeiter und… weiterlesen

EWCS Südtirol: Benachteiligungen offen ansprechen

AFI Pressemitteilung | 20. März 2018 – Am 21. März begeht die UNO den Welttag gegen Rassismus. Das AFI | Arbeitsförderungsinstitut nimmt dies zum Anlass, um nachzufragen, wie es in der Südtiroler Arbeitswelt mit Diskriminierung und Benachteiligung aussieht. Das Hauptergebnis: Insgesamt geben 11% der Beschäftigten in Südtirol an, innerhalb der letzten 12 Monate vor dem Befragungszeitpunkt in… weiterlesen

Lieber Papi, kennst du deine Rechte?

AFI Pressemitteilung | 19. März 2018 – Vaterschaftsurlaub Pünktlich zum Vatertag am 19. März erinnert das AFI auch dieses Jahr an die Elternrechte von Vätern. Arbeitnehmer-Vätern stehen 4 Tage verpflichtender und bezahlter Vaterschaftsurlaub zu. Darüber hinaus haben Väter Recht auf freiwillige Karenz für bis zu 7 Monate. „Noch wird der Elternurlaub in der allergrößten Mehrheit der Fälle… weiterlesen

Südtirol: Wochenendarbeit so verbreitet wie nirgendwo

AFI Pressemitteilung | 16. März 2018 – In Südtirol arbeitet fast jeder dritte Beschäftigte an allen Samstagen im Jahr und mehr als jeder zehnte an allen Sonntagen im Jahr – mit Spitzen in der Landwirtschaft und im Gastgewerbe. Das zeigt die AFI-Erhebung zu den Arbeitsbedingungen in Südtirol. 27,5% der Selbständigen müssen oft täglich oder mehrmals im Monat… weiterlesen

EWCS Südtirol – Wie gesund fühlen sich Südtiroler Beschäftigte?

AFI Pressemitteilung | 08. März 2018 – 79% aller in Südtirol Beschäftigten fühlen sich gesund oder sehr gesund. Zum Vergleich: in Italien sind es 68%, in der Schweiz knapp 88%. Am meisten Einfluss darauf, wie sich eine erwerbstätige Person gesundheitlich fühlt, hat das Alter, die finanzielle Situation ihres Haushalts und die Branche, in der sie arbeitet. Männer… weiterlesen

„Gute Arbeit, Südtirol!“ Gesunde Mitarbeiter im Tourismus bringen mehr

AFI Pressemitteilung | 27. Februar 2018 – In der Projektpartnerschaft „Gute Arbeit, Südtirol!“ von Arbeitsförderungsinstitut und INAIL geht es auch um die Gesundheit der Beschäftigten im Tourismus. Die Frage im dritten Vertiefungsseminar des AFI lautete, was „gesunde Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“ im Gastgewerbe ausmacht, wie betriebliche Maßnahmen praktisch umgesetzt werden können und welchen Nutzen das Gesundheitsmanagement insgesamt bringt.… weiterlesen

Die mit Job in der Armutsfalle sitzen

AFI Pressemitteilung | 22. Februar 2018 – 16% der Arbeitnehmerfamilien mit nur einem Lohneinkommen leben in Südtirol an der Ar-mutsgrenze. „Trotz des boomenden Arbeitsmarktes und des optimistischen Stimmungsbildes in allen Wirtschaftsbereichen landet der in Südtirol geschaffene Wohlstand noch nicht in den Taschen aller Arbeitnehmer”, stellt AFI-Vizedirektorin Silvia Vogliotti fest. Den working poor fehle das Geld für die… weiterlesen

Branchenspiegel AFI-Barometer: Offene Türen für Arbeitnehmer

AFI Pressemitteilung | 15. Februar 2018 – Die Winterausgabe des AFI-Barometers hat es aufgezeigt: Südtirols Arbeitnehmer hatten es noch nie so leicht, einen gleichwertigen Job zu finden wie heute. Jetzt zeigt der Branchenspiegel im AFI-Barometer, dass dies ausnahmslos in allen Sektoren der Südtiroler Wirtschaft der Fall ist. „Die aktuell gute konjunkturelle Lage sollte dazu genutzt werden, in… weiterlesen

Arbeitsunfälle wider besseres Wissen

AFI Pressemitteilung | 09. Februar 2018 – Über die Risiken im Job fühlen sich 95% der heimischen Berufstätigen gut oder sehr gut informiert. Das zeigt die EWCS-Studie zu den Arbeitsbedingungen in Südtirol, die vom AFI | Arbeitsförderungsinstitut zusammen mit INAIL und dem Land Südtirol durchgeführt wurde. Fast 7 von 10 unselbständig Beschäftigten (68,7%) geben an, in ihrem… weiterlesen

Treue Seelen – AFI-Barometer Winter 2017/18

AFI Pressemitteilung | 25. Januar 2018 – Südtirols Arbeitnehmer bleiben ihren Arbeitgebern treu, obwohl es selten so leicht war, einen neuen Arbeitsplatz zu finden. Nur 15% der im AFI-Barometer befragten Arbeitnehmer geben an, sich in den letzten 12 Monaten aktiv um einen anderen Job bemüht zu haben. „Diese Loyalität verdient es, belohnt zu werden – zumal bei… weiterlesen

Südtiroler sind Buggler

AFI Pressemitteilung | 19. Januar 2018 – Mit mehr als 38 Stunden ist die durchschnittliche Arbeitswoche in Südtirol deutlich länger als in den Nachbarländern – beide Selbstständige und Arbeitnehmer mit eingerechnet. Das hat das AFI | Arbeitsförderungsinstitut bei einer Erhebung der Arbeitszeiten in Südtirol ermittelt. 21,8% der in Südtirol Befragten erklären, heute mehr Stunden zu arbeiten als… weiterlesen

Arbeit 4.0. Damit Zukunft gelingt!

AFI Pressemitteilung | 16. Januar 2018 – Welche Auswirkungen haben Globalisierung, Alterung der Belegschaften, Digitalisierung und Automatisierung auf die Gesellschaft und die Arbeitswelt? „Die digitale Transformation kann durchaus positiv sein, vorausgesetzt der Mensch bleibt Gestalter und im Mittelpunkt“, lautet für AFI-Direktor Stefan Perini die Kernaussage. Risiken wie Rationalisierung von Arbeitsplätzen, Entgrenzung der Arbeit und der 'Gläserne Mensch'… weiterlesen

Das brennt Arbeitnehmern unter den Nägeln!

AFI Pressemitteilung | 12. Januar 2018 – Vorschau AFI-Barometer Winter 2017/18 Einwanderung, gute Jobs, Sanität und Verkehr sind für die Südtiroler Arbeitnehmer die wichtigsten Probleme, die angegangen werden müssen. In den aktuellen Umfrageergebnissen sieht AFI-Präsidentin Christine Pichler „viele Bestätigungen, aber auch einige Überraschungen“ – etwa, dass das friedliche Zusammenleben der Volksgruppen in Südtirol noch immer keine Selbstverständlichkeit… weiterlesen

Das Profil der Einkommen aus lohnabhängiger Arbeit

AFI Pressemitteilung | 27. Dezember 2017 – „Mit steigender Betriebsgröße, Komplexität der Rechtsform und Innovationsgrad des Sektors steigen in der Regel auch die Einkommen aus lohnabhängiger Arbeit“, umreißt AFI-Direktor Stefan Perini das Hauptergebnis des jüngsten „AFI-Zoom“. In der fünften Analyse zu den erklärten Einkommen in Südtirol nimmt das AFI einmal mehr die Lohnlandschaft unter die Lupe. In… weiterlesen

Berufslehre in Südtirol auf Prüfstand

AFI Pressemitteilung | 28. November 2017 – Wie steht es um die vielgepriesene Lehrlingsausbildung in Südtirol tatsächlich? Das AFI | Arbeitsförderungsinstitut hat bei Ausbildungsbetrieben und Experten nachgeforscht, um Beweggründe und Hindernisse in der Lehrlingsausbildung auszumachen. Kosten und Aufwand der Lehrausbildung sind eine mögliche Ursache für den Rückgang der klassischen, dualen Lehre in den letzten Jahren. Für einen… weiterlesen

„Führe so wie beim Tango“

AFI Pressemitteilung | 24. November 2017 – Gesundheitsförderliches Führen bedeutet nicht, Leistungsstandards abzusenken, sondern Mitarbeitern und Führungskräften Mittel an die Hand zu geben, um Belastungen und Stress besser bewältigen zu können, sagt Paul Jiménez, Organisationspsychologe und Forscher der Uni Graz im Bereich „Human Resources“ auf der Fachtagung des AFI ...und was gesundes Führen mit Tango zu tun… weiterlesen

IRPEF-Rucksack tragen Arbeitnehmer und Rentner

AFI Pressemitteilung | 21. November 2017 – Arbeitnehmer und Rentner zahlen zusammen 78,8% der gesamten Einkommenssteuer in Südtirol. Im Jahr 2016 wurden in unserem Land insgesamt 1,8 Milliarden Euro an Einkommenssteuern bezahlt. Davon kommen von den Arbeitnehmern 59,2% und von Rentenbeziehern 19,6%. Unterhalb der Einkommensschwelle von 35.000 € brutto pro Jahr liegen 93% der Renteneinkünfte und 86,2%… weiterlesen

Fortbildung macht attraktiv

AFI Pressemitteilung | 16. November 2017 – AFI-Barometer Herbst 2017 Genau 79% der Arbeitnehmer in Südtirol haben sich beruflich in den letzten 12 Monaten in irgendeiner Form weitergebildet. „Ein im internationalen Vergleich nicht schlechter Wert, aber noch mit viel Luft nach oben“, kommentiert AFI-Präsidentin Christine Pichler die Zahlen. Kritisch befindet das AFI, dass der Zugang zur beruflichen… weiterlesen

Landeseinkommenssteuer sozial gerecht gestalten

AFI Pressemitteilung | 07. November 2017 – Mit der Steuererklärung 2016 haben rund 140.000 Südtiroler Steuerzahler den regionalen Aufschlag auf die Einkommenssteuer IRPEF entrichtet und so dem Land Südtirol zusätzliche Steuereinnahmen von fast 32 Millionen Euro gebracht, rechnet das AFI vor. Im Schnitt entfällt auf die Südtiroler, die den Regionalen IRPEF-Zuschlag zahlen, jährlich 230 € an „Landes-Einkommenssteuer“.… weiterlesen

AFI-Barometer: 2017 wird als gutes Jahr abschneiden

AFI Pressemitteilung | 25. Oktober 2017 – AFI-Barometer Herbst 2017 Im ersten Halbjahr 2017 hat die Südtiroler Wirtschaft kräftig angezogen, und zwar deutlich stärker als noch zu Jahresbeginn erwartet. Konjunkturfördernd wirkte vor allem das günstigere internationale Umfeld. Die Stimmung bei Südtirols Arbeitnehmer hält sich aktuell auf vergleichsweise hohem Niveau. Im Vergleich zum Vorjahresquartal haben sich zwei Stimmungsindikatoren… weiterlesen

Gratisstrom scheidet die Geister

AFI Pressemitteilung | 20. Oktober 2017 – Strom, den Konzessionäre großer Wasserableitungen dem Land entweder abtreten oder vergelten müssen, kann mit Jahresbeginn 2018 kostenlos an bestimmte Verbrauchergruppen weitergegeben werden. Ein Vorhaben, das zwar die relative Mehrheit, aber lange nicht alle Arbeitnehmer in Südtirol überzeugt. Das aktuelle AFI-Barometer zeigt: 50% der Befragten meinen, das Land sollte seinen Stromanteil… weiterlesen

„Unprofessionelle Kritik“

AFI Pressemitteilung | 13. Oktober 2017 – "Man sollte die Studie schon ganz durchgelesen haben, bevor man ein derart vernichtendes Urteil darüber abgibt“, nimmt AFI-Präsidentin Christine Pichler auf die jüngsten Vorwürfe von Unternehmerverband und CNA-SHV betreffend den AFI-Zoom „Die Top100-Unternehmen Südtirols und ihre Betriebsabkommen“ Stellung. Bei der Studie handle es sich um eine Fotografie des Ist-Zustandes, es… weiterlesen

Alles, was Lehrling wissen muss

AFI Pressemitteilung | Work & Me | 13. Oktober 2017 – Der neue Lehrlingskalender des AFI für das Schul- und Ausbildungsjahr 2017/18 ist da. In einem neuen Design und mit kompakter Information. Als Kalenderbuch zum Nachschlagen und Aufzeichnen von Arbeitsstunden und digital auf www.afi-ipl.org. Neuigkeiten, die sich unterm Jahr ergeben, finden sich in der Online-Ausgabe. „Mit dem AFI-Lehrlingskalender bieten wir allen… weiterlesen

Betriebsabkommen schaffen Mehrwert

AFI Pressemitteilung | 11. Oktober 2017 – Von den 100 größten Unternehmen in Südtirol haben 45 mit ihren Mitarbeitern ein gewerkschaftlich ausgehandeltes Betriebsabkommen abgeschlossen. Dank Steuerbegünstigungen schließen Unternehmen solche Zusatzverträge haupt-sächlich in Bezug auf Leistungsprämien und betriebliche Wohlfahrts-leistungen ab. „Ziel ist, die Produktivität zu steigern und die Mitarbeiter an erwirtschafteten Gewinnen zu beteiligen. Die Gewerkschaften sollten verstärkt… weiterlesen

Digitale Zukunft mitgestalten

AFI Pressemitteilung | 09. Oktober 2017 – Das Jahresthema 2018 für das AFI wird ‚Arbeit 4.0‘ sein. „Vor der digitalen Zukunft der Arbeit darf man sich nicht fürchten, man muss sie mitgestalten“, sagt AFI-Präsidentin Christine Pichler. Unter den weiteren Schwerpunkten des Instituts ist das Weiterbildungsprogramm für Gewerkschaftsvertreter die wichtigste Neuerung. Das Arbeitsförderungsinstitut werde auch aufzeigen, in welche… weiterlesen

Ziel 2030: Ein Zuhause für alle

AFI Pressemitteilung | 21. September 2017 – „Wohnen für den Grundwohnbedarf leistbar machen, den sozialen Wohnbau stärken, den Mietmarkt ausbauen: Das sind die wichtigsten Eckpfeiler, an denen sich die Wohnpolitik in Südtirol in Zukunft ausrichten sollte“, umreißt AFI-Direktor Stefan Perini die Hauptanliegen des Instituts. Wichtig sei, dass „bei Umwidmungen in neues Bauland der überwiegende Teil des Wertzuwachses… weiterlesen

EWCS Südtirol: Die „Ich-kann-das-selbst“-Faktoren

AFI Pressemitteilung | 08. September 2017 – Die positive Qualität der Arbeitsbedingungen wird vom EWCS in drei Schlüsselbereichen erfasst: „Zeitlicher Spielraum“ (fürs Erledigen von Arbeiten, Zeit selbst einteilen, Pausen, Vereinbarkeit Privatleben-Beruf), „Handlungsspielraum“ (Arbeit selbst bestimmen, Mitsprache, passende Ausbildung) und „Soziale Unterstützung“ (Unterstützung und Motivation durch Kollegen, Vorgesetze, Unternehmen/Organisation, Fortbildung). Diese sogenannten „Schutz- und Entlastungsfaktoren“ in der Arbeitswelt… weiterlesen

Arbeitsbedingungen – EWCS Südtirol: Fachlichkeit und Sachlichkeit

AFI Pressemitteilung | 28. August 2017 – Es ist erfreulich, wenn die Ergebnisse des EWCS Südtirol 2016 einen Anlass zur Diskussion bieten. Sachliche Anmerkungen zur jüngsten Stellungnahme des Südtiroler Unternehmerverbandes. Vorab: Der EWCS Südtirol 2016 ist und will kein Instrument sein, die Entwicklung von Wirtschaft und Arbeitsmarkt zu analysieren, sondern untersucht die Qualität der Arbeitsbedingungen mit einem… weiterlesen

Einkommen – Weniger Ungleichheit nach Steuern

AFI Pressemitteilung | 25. August 2017 – Die Einkommensbesteuerung trägt deutlich zum Ausgleich der Einkommensunterschiede bei. Grund dafür sind nicht nur die Abzugs- und Freibeträge, sondern auch das steuerfreie Einkommen in der „No-Tax-Area“ und die progressiv ansteigenden Steuersätze. Von den Steuerabsetzbeträgen profitieren am meisten die Einkommen unter 35.000 €. Ohne jede Entlastung hätten die Südtirol Steuerpflichtigen im… weiterlesen

EWCS Südtirol: Körperliche Arbeitsbelastung an der Grenze

AFI Pressemitteilung | 23. August 2017 – Vibrationen von Werkzeugen und Maschinen, starker Lärm, hohe und tiefe Temperaturen, Einatmen von Staub, Rauch und Abgasen: Bei körperlich belastenden Einflüssen in der Arbeitsumgebung steht Südtirol nicht gut da. „In fünf von sieben Kategorien ist Südtirol schlechter dran als die Vergleichsländer Italien, Österreich, Deutschland und die Schweiz, zweimal sogar schlechter… weiterlesen

Südtirol: Warnstufe gelb bei psychisch belastenden Arbeitsbedingungen

AFI Pressemitteilung | 04. August 2017 – „Die EWCS-Untersuchung zeigt eines ganz klar: Bei psychisch belastenden Arbeitsbedingungen, die aus Arbeitsverdichtung resultieren, z.B. hohes Arbeitstempo, hoher Termindruck oder überlange Arbeitszeiten ist Südtirol Spitzenreiter der Vergleichsgruppe Italien, Österreich, Deutschland und der Schweiz“, sagt der Arbeitspsychologe und AFI-Forschungsmitarbeiter Tobias Hölbling. Bei sogenannten emotionsbedingten psychisch belastenden Arbeitsbedingungen sieht die Sache durchwegs… weiterlesen

Preisniveau: Südtirol 20% über dem gesamtstaatlichen Schnitt

AFI Barometer | AFI Pressemitteilung | 20. Juli 2017 – AFI-Barometer – Sommer 2017 Zu Jahresmitte 2017 präsentiert sich für die Südtiroler Wirtschaft ein recht positives Gesamtbild: Die Wirtschaft zieht wieder kräftig an – dies bringen auch die Arbeitsmarktindikatoren zum Ausdruck. Von den sieben Stimmungsindikatoren, die im Rahmen des AFI-Barometers erhoben werden, hat sich kein einziger verschlechtert, im Gegenteil: Zwei… weiterlesen

Vertrauen Südtirols Arbeitnehmer den Banken noch?

AFI Barometer | AFI Pressemitteilung | 12. Juli 2017 – Vorschau AFI-Barometer - Sommer 2017 - Vertrauen Südtirols Arbeitnehmer den Banken noch? “…der eigenen Bank schon, dem Bankenwesen nicht”, fasst AFI-Präsidentin Christine Pichler die Ergebnisse des Sonderteils im AFI-Barometer - Sommer 2017 zusammen. Die AFI-Umfrage zeigt, dass Südtirols Arbeitnehmer grundsätzlich ihrer eigenen Bank vertrauen und ihr guten Service bescheinigen. Das… weiterlesen

Reiches Land mit hohem Einkommensgefälle

AFI Pressemitteilung | 10. Juli 2017 – Im Vorjahr hatten genau 416.054 Südtiroler dem Fiskus ihre Einkommen gemeldet. Zusammengekommen sind dabei 9,5 Milliarden €. Landesweit beträgt der durchschnittliche Verdienst 22.861 € pro Steuerzahler, aber die Einkommensunterschiede zwischen den Gemeinden sind erheblich. Das durchschnittliche Einkommen, welches in der Steuererklärung gemeldet wurde, geht vom Spitzenreiter Pfalzen mit 27.817 €… weiterlesen

So geht ein Praktikum todsicher in die Hose!

AFI Pressemitteilung | 20. Juni 2017 – Der schulfreie Sommer ist eine gute Zeit für Praktika. Für junge Menschen wichtig, um Arbeitserfahrung zu sammeln, für Betriebe, um Nachwuchs zu pflegen. Seit 2013 wertet das AFI die Praktika-Erfahrungen von Studierenden an der unibz aus. Mit nützlichen Erkenntnissen – gerade auch zu Fehlern, die Praktikanten und Arbeitgeber tunlichst vermeiden… weiterlesen

„Öffentliche Vergaben Teil der Sozialpolitik“

AFI Pressemitteilung | 14. Juni 2017 – „Das neue Vergabegesetz in Südtirol eröffnet sozialpolitische Möglichkeiten, die nicht ausreichend genutzt werden“, bringt es AFI-Präsidentin Christine Pichler auf den Punkt. Wie öffentliche Aufträge im Land bleiben können, Arbeitnehmer fair behandelt und die Beteiligten nicht mit Bürokratie und Kontrollen überhäuft werden - darüber diskutierte heute das AFI mit den besten… weiterlesen

Uni-Praktika: Qualität zahlt sich aus

AFI Pressemitteilung | 31. Mai 2017 – Wie sehen und bewerten Uni-Studenten ein Praktikum? Das AFI und die Freie Universität Bozen (unibz) bekommen in ihrer fünften Befragung seit 2013 bestätigt, dass die Qualität der angebotenen Praktika stimmt und der Wert des Uni-Praktikums als Sprungbrett in die Arbeitswelt hoch ist. Studierende der Freien Universität Bozen werden seit Jahren… weiterlesen

Wohnen – Gute Ansätze und grobe Schnitzer

AFI Pressemitteilung | 16. Mai 2017 – Der Landes-Gesetzesentwurf 'Raum und Landschaft' liegt nun vor. „Einige Ansätze sind gut, andere sind unvollständig oder verbesserungsbedürftig“, sagt AFI-Direktor Stefan Perini. Nun macht das AFI in 10 Punkten deutlich, wonach sich eine sozial gerechte Wohnungspolitik in Südtirol ausrichten sollte. Nach Vorgabe seiner Trägerorganisationen beschäftigt sich das AFI | Arbeitsförderungsinstitut seit… weiterlesen

Der Preis geht an die humane Zukunft der Arbeit

AFI Pressemitteilung | Work & Me | 12. Mai 2017 – Jakob Puff und Dennis Schönegger von der technischen Oberschule (TFO) Max Valier in Bozen sind die Sieger des heurigen Themenwettbewerbs „Work&Me“. In ihrem kreativen Wettbewerbsbeitrag sehen sie der Roboter-Zukunft gelassen entgegen. Am Ende werden die menschlichen Fähigkeiten den Ausschlag geben, auch in der digitalen Arbeitswelt, so ihre Botschaft. Den zweiten… weiterlesen

„Fragen wir das AFI!“

AFI Pressemitteilung | 03. Mai 2017 – Neu im Fernsehen: Auf SDF (Südtirol Digital Fernsehen) und Video33 nimmt das AFI Stel-lung zu gesellschaftlichen Fragen, die unter den Nägeln brennen. In der ersten Sendung geht es um das teure (Wohn-)Pflaster Südtirol. AFI-Direktor Stefan Perini spricht anhand von Zahlenschaubildern über die Faktoren, die das Wohnen in Südtirol so teuer… weiterlesen

„Jobwunder des Prekären und der Teilzeit“

AFI Pressemitteilung | 20. April 2017 – AFI-Barometer Frühjahr 2017 Die internationale wirtschaftliche Erholung setzt sich fort und der Arbeitsmarkt in Südtirol zeigt sich zusehends freundlicher. Gleichzeitig verharren die Stimmungsindikatoren, welche die wirtschaftliche Situation der Arbeitnehmerfamilien beschreiben, weitgehend auf unverändertem Niveau. AFI-Direktor Stefan Perini: „Der wirtschaftliche Aufschwung festigt sich – Südtirols Arbeitnehmer haben im Moment aber eher… weiterlesen

Die Schmerzgrenze

AFI Barometer | AFI Pressemitteilung | 12. April 2017 – Vorschau AFI-Barometer – Frühjahr 2017 Wieviel darf Wohnen kosten? Nicht mehr als 30% des monatlichen Haushaltseinkommens, sagt der größte Teil der Südtiroler Arbeitnehmerschaft. „Für uns sind die Umfrageergebnisse wichtig, weil sie an Zahlen festmachen, was Südtirols Arbeitnehmer unter 'Leistbarem Wohnen' verstehen“, bekräftigt AFI-Präsidentin Christine Pichler. „Es ist auch ein klarer… weiterlesen

Südtiroler schwer für die Miete zu gewinnen

AFI Barometer | AFI Pressemitteilung | 10. April 2017 – Vorschau AFI-Barometer – Frühjahr 2017 Die hohen Wohnungspreise in Südtirol sind Ausdruck einer Reihe von Faktoren. Der allgemein hohe Lebensstandard und die hohen Ansprüche an die Bauqualität sind nach Einschätzung der Südtiroler Arbeitnehmer die ausschlaggebendsten. „Viel Überzeugungskraft wird es dagegen noch brauchen, die Südtiroler stärker zur Miete zu bewegen“, mahnt… weiterlesen

Südtirols Schule baut soziale Ungleichheit ab

AFI Pressemitteilung | Soziale Mobilität | 07. April 2017 – Das AFI | Arbeitsförderungsinstitut hat die Testergebnisse von Südtirols Schulen aus der PISA-Studie von 2015 nach sozioökonomischen Merkmalen analysiert. Es stellt sich heraus, dass in Südtirol die sozial bedingten Leistungsunterschiede zwischen den Schülerinnen und Schülern deutlich geringer ausfallen als in Italien und im Durchschnitt der OECD-Länder. Von allen Schülerinnen und… weiterlesen

„Sich messen an den Besten“

AFI Pressemitteilung | Qualität der Arbeit | 24. März 2017 – Die Arbeitsbedingungen in Südtirol liegen gleichauf mit den mitteleuropäischen Ländern und sind in den allermeisten Fällen besser als der italienische Schnitt. Doch es gibt Schwachstellen – so bei den körperlich belastenden Arbeitsbedingungen: Das hohe Arbeitstempo und der Arbeitsdruck sind in Südtirol unverhältnismäßig stark. „Die ersten Ergebnisse unserer Studie liefern wertvolle… weiterlesen

Der Weg zur Gleichstellung führt über die Väter

AFI Pressemitteilung | 17. März 2017 – Väter, die sich Elternurlaub beanspruchen, werden stetig mehr, stellt das AFI zum Vatertag am 19. März fest. „In der Region Trentino Südtirol haben laut neuesten Daten in Jahr 2015 1.259 Väter die freiwillige Elternzeit in Anspruch genommen. „Diese Steigerung von 12,0% auf 17,1% in fünf Jahren zeigt, dass der Weg… weiterlesen

Job und Psyche

AFI Pressemitteilung | 13. März 2017 – – wie Arbeitsbedingungen unser Wohlbefinden beeinflussen Das Arbeitsförderungsinstitut untersucht in diesem Jahr zusammen mit dem INAIL die Arbeitsbedingungen in Südtirol. „Arbeit bildet die Persönlichkeit. Wir werden durch Arbeit gefordert und gefördert oder wir verkümmern, wenn die Arbeitsbedingungen nicht gut sind. Genau deshalb ist die Europäische Erhebung zu den Arbeitsbedingungen EWCS,… weiterlesen

Für Baumeister der sozialen Gerechtigkeit

AFI Pressemitteilung | Chancengleichheit | 02. März 2017 – Die immer größeren wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Ungleichheiten drängen auf rasche politische Lösungen. „Das AFI zeigt wissenschaftlich erprobte Wege auf, wie und wo gehandelt werden muss“, sagt AFI-Präsidentin Christine Pichler.  Die Politik bemüht sich verstärkt um mehr soziale Gerechtigkeit. Damit es nicht bei Bekundungen in guter Absicht bleibe, sollten die Entscheidungsträger… weiterlesen

AFI: Ernte 2016 gut, noch viel vor für 2017

AFI Pressemitteilung | 22. Februar 2017 – Von der Pflegesicherung bis zur Einkommenssituation der Familien - zufrieden mit der Forschungsarbeit des Arbeitsförderungsinstituts im abgelaufenen Jahr 2016 ist AFI-Präsidentin Christine Pichler: „Die Tagungen, Veröffentlichungen, Seminare und Vorträge des AFI greifen besonders sensible Problemzonen der Gesellschaft auf und liefern den jeweiligen Verantwortlichen entscheidende Daten und Impulse“, fasst die AFI-Präsidentin… weiterlesen

AFI-Barometer Winter 2016/2017: Stimmung unverändert

AFI Pressemitteilung | 19. Januar 2017 – Anfang 2017 ist die Stimmung bei Südtirols Arbeitnehmern gleich wie zu Jahresauftakt 2016 - allerdings ist die allgemeine Arbeitsmarktsituation heute deutlich besser. Schwierig sind die Zeiten aktuell für Sparer. Im Euro-Raum setzt sich der moderate wirtschaftliche Aufschwung fort (prognostiziertes Wirtschaftswachstum 2017: +1,5%). In Summe dürfte die Südtiroler Wirtschaft 2017 ein… weiterlesen

Traum vom Eigenheim rückt in weite Ferne

AFI Barometer | AFI Pressemitteilung | 16. Januar 2017 – Vorschau AFI-Barometer – Winter 2016/2017 „Ein Eigenheim können sich viele Südtiroler Arbeitnehmer kaum mehr leisten“, bringt Direktor Stefan Perini die Ergebnisse der aktuellen Winterbefragung im AFI-Barometer auf den Punkt. Auch wenn grundsätzlich hinterfragt werden müsse, ob eine stark auf Eigentum ausgerichtete Wohnbaupolitik noch zeitgemäß sei, so zeige das AFI-Barometer doch… weiterlesen

Jugendliche: gute Ausbildung, wenig Chancen

AFI Pressemitteilung | 25. November 2016 – Die Herkunftsfamilie zählt zwar nicht mehr so wie früher, aber die Jugend hat heute geringere Chancen vorwärts zu kommen als noch ihre Eltern und sogar ihre älteren Geschwister, stellt das AFI fest. Was kann man dagegen tun? „Motor des sozialen Aufstiegs bleibt ein stetig erneuertes Pflichtschulsystem in hoher Qualität, das… weiterlesen

Die 40-Stunden-Woche schmilzt dahin

AFI Pressemitteilung | 18. November 2016 – Kürzer oder länger arbeiten? Laut AFI-Barometer sind 65,6% der Südtiroler Arbeitnehmer mit ihrer Arbeitswoche recht zufrieden. Länger arbeiten möchten 11,0% der Befragten, kürzer arbeiten möchten 23,4%. „Ein deutlich geringerer Anteil als in Deutschland, wo 40% der Arbeitnehmer weniger arbeiten möchten“, sagt AFI-Direktor Stefan Perini zu den Südtiroler Umfrage-Ergebnissen. Für AFI-Präsidentin… weiterlesen

„Die Gunst der Stunde nutzen“

AFI Pressemitteilung | Berufliche Weiterbildung | 11. November 2016 – Der Wandel am Arbeitsmarkt und die Digitalisierung stellen die berufliche Weiterbildung vor ganz neue Herausforderungen. Darüber beraten internationale Arbeitsrechtsexperten, Fachleute aus dem Bildungsbereich und Südtiroler Gewerkschaften im „Internationalen Arbeitsrechtlichen Dialog“. Ein erster Vorschlag ist, die Mittel des staatlichen „interprofessionellen Bildungsfonds“ für Südtirol autonom zu verwalten. Prof. Luca Nogler von der… weiterlesen

AFI hat neue Präsidentin

Pressemitteilung | 01.01.1970

AFI hat neue Präsidentin

AFI Pressemitteilung | 28. Oktober 2016 – Christine Pichler vom Allgemeinen Gewerkschaftsbund AGB-CGIL ist die neue Präsidentin des AFI. Den Stab übergibt ihr Toni Serafini von der Gewerkschaft UIL-SGK. Den eingeschlagenen Weg der Qualität und Objektivität weiterzugehen, sei eine große Aufgabe, sagt die Neo-Präsidentin. Sie wird dem Arbeitsförderungsinstitut für die nächsten zweieinhalb Jahre vorstehen. Der Ausschuss des… weiterlesen

Neuer Lehrlingskalender jetzt online!

Pressemitteilung | 01.01.1970

Neuer Lehrlingskalender jetzt online!

AFI Pressemitteilung | Berufliche Weiterbildung | 21. September 2016 – Es ist das Nachschlagewerk in Sachen Arbeitsrecht für die rund 4500 Lehrlinge in Südtirol – der AFI Lehrlingskalender. Seit 15 Jahren ist der Lehrlingskalender ihr treuer Begleiter. Der neue Kalender 2016/17 ist nun online.    Die Ausgabe 2016/17 des Lehrlingskalenders sei jetzt noch einfacher nutzbar, sagt der Herausgeber, das AFI… weiterlesen

Volle Forschung voraus: Das Programm für 2017

AFI Pressemitteilung | 15. September 2016 – Die Arbeitsmappe des AFI | Arbeitsförderungsinstituts für das kommende Jahr ist prall gefüllt. Der Instituts-Ausschuss hat das Programm für 2017 genehmigt: Forschungsschwerpunkte sind Leistbares Wohnen, Lebensminimum und Arbeitsbedingungen. Das AFI-Barometer wird ausgebaut. Das Hauptforschungsprojekt des AFI im Jahr 2017 nennt sich EWCS. Diese repräsentative Umfrage unter den Erwerbstätigen in Südtirol… weiterlesen

Chronisch Kranke und Arbeit – welche Lösungen?

AFI Pressemitteilung | Demografischer Wandel | Wohlfahrtsstaat | 10. August 2016 – Durch die Zunahme chronischer Krankheiten werden immer mehr Menschen in ihrer Arbeitsfähigkeit eingeschränkt sein. Welche Lösungen bietet die Arbeitswelt? Das AFI fasst die Ergebnisse seiner Fachtagung zu dieser Frage übersichtlich zusammen. Hier PDF zum Herunterladen. Unter dem eher abstrakten Begriff „chronische Krankheiten“ verbergen sich reale Leiden und Beeinträchtigungen, die das… weiterlesen

6 Tipps für ein gelungenes Praktikum

AFI Pressemitteilung | Jugend und Arbeitswelt | 11. Juli 2016 – Der Sommer ist die Zeit der Praktika. Für junge Menschen ist das Praktikum der erste Einstieg in die Arbeitswelt, für den Betrieb ist es Nachwuchspflege. Das AFI wertet seit Jahren die Praktika-Erfahrungen von Studenten der Universität Bozen bei privaten und öffentlichen Arbeitgebern in und außerhalb Südtirols aus. Aus diesen Studien… weiterlesen

Mehr Augenmerk auf die Verteilung!

AFI Pressemitteilung | Armut | Chancengleichheit | Wohlfahrtsstaat | 09. Juni 2016 – Die nackten Zahlen zeigen klar: Sind Vermögen und Einkommen allzu ungleich verteilt, schadet das beiden, der Gesellschaft und der Wirtschaft. AFI-Präsident Toni Serafini: „Wir alle müssen der Verteilungsfrage ein viel größeres Augenmerk schenken. Die öffentliche Hand muss mit sozialen Grundleistungen einschreiten, die Unternehmer müssen höhere Löhne und Gehälter zahlen und… weiterlesen

Helden mit der leeren Tasche

AFI Pressemitteilung | Lehrlinge | 07. Juni 2016 – Südtirol ist stolz auf seine duale Ausbildung. Das System bringt gut ausgebildete Fachkräfte hervor. Nicht umsonst schneiden Südtiroler Lehrlinge bei den Berufsweltmeisterschaften immer wieder hervorragend ab und werden wie Helden gefeiert. Der Lehrlingspakt von 2015 wollte die Lehrstellen vermehren, indem noch mehr Betriebe ausbilden und noch mehr Jugendliche diesen Weg… weiterlesen

10% verdienen 34% des erwirtschafteten Einkommens

AFI Pressemitteilung | 06. Juni 2016 – Das AFI zoomt auf die Steuererklärungen des Jahres 2015 in Südtirol. Dies die Zahlen in Kürze: Das durchschnittliche Gesamteinkommen pro Steuerzahler beträgt in Südtirol 22.288 Euro. Im nationalen Vergleich reiht sich Südtirol an die dritte Stelle, gleich hinter Latium (22.500 €) und Lombardei (24.020 €). In Südtirol zahlt 95,1% der… weiterlesen

Der Wohlfahrtsstaat muss Kurs ändern

AFI Pressemitteilung | Wohlfahrtsstaat | 01. Juni 2016 – Das AFI | Arbeitsförderungsinstitut nimmt die heutige Vorstellung des Buchs von Tito Boeri („Welfare, mercato del lavoro, innovazione“) zum Anlass, um auf den notwendigen Kurswechsel in der Wirtschafts- und Sozialpolitik hinzuweisen. „Ein Kurswechsel ist dringend nötig, um jene Ungleichheiten auszuräumen, die zwischen neuer Armut und neuen Bedürfnissen entstehen“. Das AFI… weiterlesen

Wieso verdienen Frauen 17% weniger?

AFI Pressemitteilung | Frauen und Arbeit | 14. April 2016 – Der Gender Pay Gap, sprich das Lohndifferential zwischen Mann und Frau, beträgt in Südtirol auf den Tageslohn berechnet -17,2%. Die Ursachen für diesen Unterschied sind vielseitig und zudem miteinander verbunden. „Obwohl der Bildungsgrad der Frauen durchschnittlich gleich oder höher als jener der Männer ist, erhalten ihre Kompetenzen nicht immer dieselbe… weiterlesen

Super-Dad: Immer mehr wollen neue Vaterrolle meistern

AFI Pressemitteilung | Vereinbarkeit Familie Beruf | 18. März 2016 – Zum Vatertag steht beim AFI | Arbeitsförderungsinstitut auch heuer wieder die Vaterrolle auf dem Prüfstand. Auf der Väter-Tagung „Super-Dad: Wie Väter die Vereinbarkeit von Familie und Beruf meistern” zeigt das AFI klar auf, dass es immer mehr „Neue Väter“ gibt, die sich bei der Betreuung und Erziehung ihrer Kinder aktiv… weiterlesen

Arbeitnehmer: 5 von 7 Stimmungsindikatoren zeigen nach oben

AFI Pressemitteilung | 28. Januar 2016 – In Südtirol tritt die Sonne zum Vorschein, doch auf internationaler Ebene ziehen Gewitterwolken auf: dies ist das Bild, das sich aus dem aktuellen AFI-Barometer ableitet. „Im Jahresvergleich hat sich keiner der sieben Stimmungsindikatoren verschlechtert“, stellt AFI-Direktor Stefan Perini fest. „Fünf haben sich aufgehellt, bei zwei konnten wir keine signifikante Veränderung… weiterlesen

Tarife für Südtirol Pass sind OK

AFI Barometer | AFI Pressemitteilung | 25. Januar 2016 – Südtirols Arbeitnehmer bezeichnen die gültigen Tarife für Südtirol Pass in großer Mehrheit als angemessen. Die Arbeitnehmer sagen „Ja“ zur Einführung einer Schwerverkehrsabgabe auf der A22, nur „Jein“ zu einer Passmaut.  „In der aktuellen Umfrage des AFI Barometers haben wir die Arbeitnehmer nicht nur zum Bozner Flughafen befragt, sondern auch zu… weiterlesen

Südtirols Arbeitnehmer: 7 von 10 gegen den Flughafen

AFI Barometer | AFI News | AFI Pressemitteilung | 21. Januar 2016 – Vorschau AFI-Barometer Winter 2015/2016 Braucht Südtirol den Flughafen in Bozen? Zu dieser heiß umkämpften Frage hat das neue AFI-Barometer die heute vorherrschende Stimmung unter Südtirols Arbeitnehmern eingefangen: Aktuell sind 31% für den Flughafen, 69% sind dagegen. „Auswirkungen auf die Umwelt besorgen weniger, in Frage gestellt werden vielmehr Nutzen und Sinnhaftigkeit… weiterlesen

Durst und Apparatebau machen’s vor

AFI Pressemitteilung | Sozialpartnerschaft | 15. Januar 2016 – Dass und wie erfolgreich Sozialpartnerschaft in Betrieben sein kann, das beweisen die beiden Südtiroler Vorzeigeunternehmen Apparatebau und Durst Phototechnik AG. Das AFI | Arbeitsförderungsinstitut zeigt auf, wie das geht. „Zur Nachahmung empfohlen“, sagt AFI-Präsident Toni Serafini anerkennend. Viele Südtiroler Leitbetriebe bewegen sich in Richtung betriebliche Sozialpartnerschaft. Es geht um eine… weiterlesen

AFI: Gremien bleiben

AFI Pressemitteilung | 07. Januar 2016 – „Entgegen gewisser Meldungen bleiben beim AFI die Leitungsgremien unverändert bestehen“, stellt AFI-Präsident Toni Serafini klar. Die Verordnung des Landes zur Abschaffung der Verwaltungsräte gelte nur für die Agenturen des Landes, nicht aber für die anderen Hilfskörperschaften. Mit solider Finanzierung werde das AFI 2016 präsenter sein als je zuvor, so Serafini.… weiterlesen

So gelingt Sozialpartnerschaft im Kleinen

AFI Pressemitteilung | 10. Dezember 2015 – Ob Innovationsfähigkeit, Qualität der Arbeitsbedingungen oder wirtschaftlicher Erfolg: In modernen Unternehmen ist das Zusammenwirken von Arbeitnehmern, Management und Gewerkschaften angesagt. Wie, darauf ging heute (11.12.2015) eine Fachtagung des Arbeitsförderungsinstitutes ein. AFI-Präsident Toni Serafini: “Da es auf Staatsebene kein passendes Gesetz gibt, fördern einzelne Provinzen und Regionen, immer mit gebotener Vorsicht,… weiterlesen

20 Jahre AFI – Mutiger Blick nach vorne

AFI Pressemitteilung | 26. November 2015 –   Es war eine Geburtstagsfeier im Zeichen der Arbeit. Sachlich und festlich zugleich.  Das AFI | Arbeitsförderungsinstitut beging  am 25. November das runde Jubiläum "20 Jahre AFI" mit den Vorträgen von drei Wissenschaftlern und einer anschließenden Debatte, zu der sich Bozens Uni-Rektor Walter Lorenz und die Bozner Unternehmerin Nadia Mazzardis… weiterlesen

[Studie] Sanitätspersonal: Stabile Arbeitsverhältnisse, aber…

AFI Pressemitteilung | Arbeitnehmer*innen | Qualität der Arbeit | 28. Oktober 2015 – ...mit personalpolitischen Herausforderungen. Nach Bildung und Verwaltung ist die Sanität mit über 9.300 Beschäftigten der drittgrößte Arbeitgeber im öffentlichen Dienst Südtirols. Im Beobachtungszeitraum von 2009 bis 2013 gab es hier einen Zuwachs an Beschäftigten von 2,8%. Zugenommen hat insbesondere die Teilzeit. Vor allem Frauen arbeiten Teilzeit: 35,5% der weiblichen Beschäftigten… weiterlesen

Arbeitnehmerschaft auf sich allein gestellt?

AFI Pressemitteilung | Gewerkschaften | 19. Oktober 2015 – Bei der Verteidigung der eigenen Interessen sei die Arbeitnehmerschaft zumeist auf sich allein gestellt, meinen die befragten Südtiroler Arbeitnehmer mehrheitlich in der neuen Ausgabe des AFI-Barometer Herbst 2015. Doch knapp die Hälfte aller Beschäftigten fühlt sich von den Gewerkschaften vertreten und geschützt. AFI-Präsident Toni Serafini sieht das mit einem weinenden… weiterlesen

Der neue Lehrlingskalender ist da!

Pressemitteilung | 01.01.1970

AFI: Das Programm 2016 steht

AFI News | AFI Pressemitteilung | Arbeitnehmer*innen | 07. Oktober 2015 – Die Forschungsschwerpunkte des AFI im kommenden Jahr sind Einkommen, Wohlfahrtsstaat, Arbeitsqualität und Wohnen. Zusätzlich plant das Institut eine Reihe von Fachtagungen. „Vor allem wird sich das Institut verstärkt zu Südtirols Wirtschafts- und Sozialpolitik äußern“, kündigt AFI-Präsident Toni Serafini an. Das Tätigkeitsprogramm 2016 des AFI | Arbeitsförderungsinstituts steht. Einkommen, Wohlfahrtsstaat, Arbeitsqualität… weiterlesen

AFI: Das Programm 2016 steht

Pressemitteilung | Arbeitnehmer*innen | 01.01.1970